Fussball

Bundesliga-Aufstieg des TSV Hartberg rückt nach Gemeinderatsbeschluss näher

Von SPOX Österreich
Der TSV Hartberg wird kommende Saison wohl in der höchsten Spielklasse vertreten sein
© GEPA

Der TSV Hartberg klopft kräftig an die Tür zur Bundesliga. Neben den sportlichen Voraussetzungen scheinen nun auch die Weichen für eine positive Lizenzierung gestellt zu sein.

Mit einem 1:0-Auswärtssieg beim FAC festigten die Oststeirer am Freitagabend ihren zweiten Platz in der Tabelle der Ersten Liga. Vier bzw. sechs Punkte Vorsprung hält die Truppe des begehrten Trainers Christian Ilzer auf die Verfolger Wr. Neustadt und SV Ried. Nach der Niederlage von Leader Innsbruck gegen Kapfenberg fehlen Hartberg selbst auf Platz eins nur noch sechs Zähler.

Sportlich ist der TSV also auf Kurs Richtung Bundesliga, die Infrastruktur in Hartberg ist allerdings noch nicht so weit, weshalb der Montag mit Spannung erwartet wird. Man hofft auf einen positiven Lizenzierungsbescheid.

Hartberg sichert dem TSV Unterstützung zu

Dieser dürfte nach den letzten Entwicklungen deutlich näher gerückt sein. Denn wie die Kleine Zeitung berichtet, hat der Hartberger Gemeinderat einstimmig beschlossen, für die Erneuerung des Stadionrasens und einige Adaptierungen, wie etwa an der Flutlichtanlage, insgesamt 730.000 Euro bereitzustellen.

Bei einem Aufstieg würden im ersten Jahr mobile Tribünen hinter den Toren errichtet. Zudem wurde dem Verein das Baurecht erteilt, das Stadion im kommenden Jahr bundesligatauglich zu machen. Dafür gibt es eine GmbH mit dem TSV Hartberg Fußball als Gesellschafter, die die Kosten trägt. Das gesamte Volumen umfasst 5,3 Millionen Euro, berichtet die Kleine Zeitung.

Die Erste Liga-Tabelle:

PlatzTeamSpieleTordifferenzPunkte
1FC Wacker Innsbruck29+2760
2Hartberg29+2454
3Wiener Neustadt29+1450
4SV Ried29+2048
5Liefering29+1548
6SC Austria Lustenau29-536
7SV Kapfenberg29-1831
8Wattens29-1230
9FC Blau Weiss Linz29-2423
10FAC Team für Wien29-4120
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung