Fussball

Diese Änderungen bringt der Sky-TV-Deal

Von SPOX Österreich
Sky sichert sich Exklusivrechte an der Tipico-Bundesliga
© GEPA

Der Aufschrei war groß, als vor wenigen Tagen der neue TV-Deal für die österreichische Bundesliga beschlossen wurde. Die größte Neuerung ab 2018: im Free-TV werden nur mehr vier Spiele live gezeigt.

Auch abgesehen davon kommen einige Neuerungen auf den österreichischen Fußball-Fan zu. Sky lässt sich die Exklusiv-Rechte 35 Millionen Euro kosten, das sei "für Österreich sehr viel", wie der geschlagene ORF im Kurier zitiert wird. Der ORF schaut durch die Finger, muss neben der Champions League in Zukunft auch auf den heimischen Kick verzichten. Was bleibt für die öffentlich-rechtliche TV-Anstalt? Die Spiele des Nationalteams.

Zudem wird auch der Cup-Bewerb an den ORF und Privatsender vergeben. Des Weiteren wird sich der ORF um die Erste Liga bemühen müssen. Liga-Vorstand Christian Ebenbauer im Kurier: "Wir schreiben demnächst die Rechte aus. Unser Ziel sind ein Livespiel und eine Zusammenfassung aller Partien pro Runde."

Neben allen Spielen hat Sky außerdem auch die Produktion gekauft. Mit der Bundesliga wurde laut Kurier vereinbart, dass im Free-TV eine Zusammenfassung pro Runde und Internet-Clips weiterverkauft werden. Geändert wird auch die Ankick-Zeit. Geplant sind je drei Spiele sowohl am Samstag als auch am Sonntag. Ebenbauer dazu: "Fixiert ist, dass am Samstag zwischen 14.30 und 19 Uhr angepfiffen wird. Am Sonntag zwischen 14.30 und 17 Uhr." Ein Sky-Paket kostet aktuell 29,99 Euro pro Monat, ein neues Österreich-Angebot soll aber fixiert werden, der Preis fehlt allerdings noch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung