Fussball

Rapid: Trendwende im Transfer-Fall Joelinton?

Von SPOX Österreich
Joelinton könnte Rapid doch noch länger erhalten bleiben
© GEPA

Stürmer Joelinton ist noch bis zum Saisonende von der TSG Hoffenheim an Rapid Wien verliehen. Bisher galt es als unwahrscheinlich, dass die Hütteldorfer den Brasilianer halten können, doch Rapid-Sportchef Fredy Bickel hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

"Es hat mit dem Spieler, seinem Berater und dem Stamm-Verein schon Gespräche über seine Zukunft gegeben", verrät der Schweizer, der gerne schon im Winter Klarheit darüber hätte, wo die Reise hingeht. Gleichzeitig merkt Bickel an: "Ich sehe auch noch immer eine Chance, dass er bei uns bleibt."

Rapid verfügt zwar über eine Kaufoption auf den 21-jährigen Brasilianer, die festgelegte Ablösesumme liegt laut eines Berichts des Kuriers aber über sieben Millionen Euro. "Diese Option ist unziehbar", sagte Bickel vor einigen Wochen dazu.

Gleichzeitig wurde der talentierte, aber vor dem Tor ungefährliche Stürmer in den letzten Transferperioden immer wieder mit anderen Klubs in Verbindung gebracht. Daher ging man bisher davon aus, dass Joelinton im Sommer entweder zu Hoffenheim zurückkehren oder ihn ein anderer Klub verpflichten wird. Scheinbar hofft Bickel nun jedoch, den Angreifer doch noch fest verpflichten zu können. In dieser Saison blieb Joelinton bisher einiges schuldig, konnte in 12 Ligaspielen nur zwei Tore erzielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung