Djuricin bekommt einen neuen Co-Trainer

Von SPOX Österreich/Rapid Wien
Dienstag, 07.11.2017 | 11:06 Uhr
Goran Djuricin bekommt einen neuen Co-Trainer
© GEPA
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mit Trainingsbeginn im Jänner 2018 kehrt ein bekanntes Gesicht zum SK Rapid retour: Thomas Hickersberger, derzeit bei Altach als Assistenztrainer beschäftigt, wird das Betreuerteam der grün-weißen Profis ab dem kommenden Jahr als zusätzlicher Co-Trainer verstärken. Das bestätigte Rapid in einer Aussendung.

Der 44-jährige kennt den SK Rapid über Jahrzehnte, durchlief als junger Fußballer zahlreiche Nachwuchsteams bis hin zur damaligen U21-Mannschaft in Hütteldorf und war von Sommer 2011 an bis November 2016 bereits als Co-Trainer von Peter Schöttel, Zoran Barisic und Mike Büskens in dieser Funktion tätig. Mit Beginn der laufenden Saison startete der Absolvent der UEFA-Pro-Lizenz seine Tätigkeit im Ländle.

"Wir wollten Thomas Hickersberger, der als großartiger Experte und charakterlich einwanderfreier Mensch bekannt ist, schon vor seinem Engagement in Altach beim SK Rapid halten. Umso mehr freut es mich, dass er nun mit Beginn der Vorbereitung auf die Frühjahrssaison zurückkehrt und wir uns auf einen Vertrag bis Sommer 2020 einigen konnten. Ich bin überzeugt, dass er das bestehende Trainerteam um Goran Djuricin weiter verstärken und hervorragend mit dem Betreuer-Staff und der Mannschaft harmonieren wird", so Fredy Bickel, Geschäftsführer Sport.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung