Fussball

Upgrade für Österreichs ältesten Fußballplatz

Von SPOX Österreich
Wiener Sportklub bekommt neues Stadion

Nach jahrelangem Hin und Her gibt es für den Wiener Sportklub endlich grünes Licht: Der Sportclubplatz wird komplett saniert, ein neues, modernes Stadion wird entstehen. Startschuss soll Ende 2017 erfolgen.

Seit dem Jahre 1904 gibt es ihn, den Sportclubplatz in Wien-Dornbach. Er hat nicht nur zwei Weltkriege miterlebt sondern auch Abertausende Spiele von Hunderten verschiedenen Teams. Nun, fast 113 Jahre nachdem er feierlich eingeweiht wurde, steht fest: Aus Österreichs ältestem Fußballplatz wird ein neues, modernes Stadion!

Das gab der Wiener Sportklub am Mittwoch bekannt. Nach jahrelangen Verhandlungen hat die Stadt Wien die notwendigen Subventionen nun bewilligt, wird dem Klub 6,84 Millionen Euro zuschießen, berichtet der Standard. Fest steht allerdings noch nicht, wie genau diese Millionen eingesetzt werden sollen.

Neue Ära für den Sportclubplatz

Denn aktuell sind zwei Varianten möglich: Eine kleine und eine große. Ziel des Sportklubs ist klar die größere der beiden, dafür braucht es aber weitere finanzielle Unterstützung, etwa sechs Millionen Euro. Präsident Manfred Tromayer rief daher am Mittwoch im Rahmen eines Medientreffens am Sportclubplatz weitere Investoren auf, "bei diesem Gemeinschaftsprojekt mitzuwirken".

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

"Wir haben die Zusage von der Stadt, dass wir das Geld bekommen, haben somit das Fundament und können nun an die große Lösung denken. Die Planungen für beide Varianten sind abgeschlossen", so Tromayer, der aber keine Garantie für die große Lösung geben konnte.

Startschuss für das Projekt soll schon Ende 2017 sein, dann wird die Tribüne an der Kainzgasse abgerissen und das Spielfeld entsprechend verschoben. Das wiederum resultiert in mehr Platz für die Arbeiten an der Haupttribüne, die abgerissen und komplett neu aufgebaut wird. Später soll dann auch die legendäre Friedhofstribüne erneuert werden.

Alle Infos zum Wiener Sportklub

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung