"Einer der größten Klubs war an Arnel dran"

Montag, 09.01.2017 | 09:27 Uhr
Arnel Jakupovic im Einsatz für Middlesbroughs U23
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mit SPOX spricht Igor Gluscevic, Berater von Middlesbrough-Export Arnel Jakupovic, über die Karriereplanung seines Schützlings und seine Nationalteam-Zukunft.

Spätestens im Juni 2015 wusste Arnel Jakupovic, dass er für Höheres bestimmt war. Der Nachwuchsstürmer der Wiener Austria wurde kurz zuvor 17 Jahre alt und hatte der U18 des WAC im letzten Saisonspiel mit drei Toren eine empfindliche Niederlage zugefügt. Schon sehr bald darauf kehrte Jakupovic Favoriten den Rücken zu und heuerte beim englischen Traditionsklub FC Middlesbrough an. Und das ziemlich erfolgreich. Dreizehn Saisontore erzielte der heute 18-Jährige in seiner ersten England-Saison und holte sich damit in der U23-Premier-League, der Spielwiese für die Millionentalente der Premier-League-Klubs, die Torjägerkrone. Als jüngster Mann im Kreise der Nachwuchs-Goalgetter.

"Die letzte Saison war herausragend"

Blickt man auf Jakupovic' nackte Zahlen, kommt man am Torriecher des Österreichers mit bosnischen Wurzeln nur schwer vorbei. Elf Tore in 13 Spielen für Österreichs U19-Nationalteam, ein Tor in einem Spiel für die U21 und 21 Tore in 20 Spielen für Austrias U18-Truppe. Sein Berater und Wegbegleiter Igor Gluscevic - früher selbst Mittelstürmer beim FC Sevilla, Sparta Prag und Vitesse Arnheim - ist mit der Entwicklung seines Protegés zufrieden. "Die letzte Saison war für Arnel herausragend - obwohl es seine erste Saison auf diesem Niveau war", sagt Gluscevic im Gespräch mit SPOX.

Die erste Saisonhälfte der laufenden Spielzeit begann holpriger. Jakupovic verletzte sich beim Nationalteam und fehlte sechs Wochen. Middlesborough wollte nichts überstürzen und stieg aufs Bremspedal. "Seine Verletzung hat den Herbst verkompliziert", sagt Gluscevic. "Aber jetzt ist er fit und kann sich auf seinen Verein und die Elite-Runde im März mit dem Nationalteam konzentrieren." Dann geht es für das U19-Nationalteam um ein Ticket für die Europameisterschaft 2017.

Anschließend steht für Jakupvoc der nächste große Schritt an: Das Debüt in der Premier League. Insider rechneten schon in der abgelaufenen Saison mit der ein oder anderen Profi-Minute. Doch Middlesbrough befand sich im intensiven Aufstiegskampf - kein Zeitpunkt für Experimente. In der Premier League ist die Luft nun freilich noch dünner. "Arnel trainiert immer mit der ersten Mannschaft. Er soll zuletzt einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben", sagt der 42-jährige Berater. "Ich wäre nicht überrascht, wenn wir Arnel vor dem Saisonende in der Premier League sehen würden. Er arbeitet dafür extrem hart und die Trainingseinheiten mit der ersten Mannschaften zeigen, dass er bereit ist. Aber er ist erst 18 Jahre alt, der genaue Zeitpunkt seines Debüts ist nicht so wichtig."

Bleibt Jakupovic Österreich treu?

Um sich den Traum von der Premier League zu verwirklichen, gab Jakupovic im Sommer Großklubs einen Korb. Denn seine Tore in der U23-Premier-League weckten wenig überraschend Interesse von höherer Stelle. "Richtig große Klubs waren an Arnel interessiert", sagt Gluscevic. In Details lässt sich der erfahrene Spielervermittler jedoch nicht locken. "Einer der größten Klubs der Welt war an ihm dran, mehr kann ich nicht verraten", sagt er und lacht. "Für Arnel war das eine große Ehre und ein Zeichen dafür, wie viel Qualität er hat. Bei Middlesbrough hat er seinen Vertrag nun langfristig verlängert - weil er hier Teil eines spannenden Projekts ist."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Hingegen noch nicht gänzlich geklärt ist die Nationalteamzukunft des Jungstürmers. Zwar ist Jakupovic ein elementarer Baustein im österreichischen Nachwuchsfußball, jedoch steht dem 18-Jährigen auch die Türe des bosnischen Verbands offen. "Arnel könnte auch für Bosniens A-Team spielen, aber es ist zu früh, darüber zu sprechen", wiegelt sein Berater ab. "Momentan liegt der Fokus auf Österreichs Nachwuchsauswahlen. Was die Zukunft bringt, werden wir sehen. Er ist noch zu jung, um sich damit auseinanderzusetzen. Das A-Team ist noch kein Thema. Sollte eine Einberufung auf dem Tisch liegen, werden wir uns zusammensetzen. Aber diese Zeit ist noch nicht gekommen." Sobald Jakupovic in der Premier League seinen ersten Schritt auf den Rasen von Middlesbroughs Riverside Stadium setzt, dürften die Bemühungen beider Seiten um den talentierten Angreifer deutlich energischer werden.

Arnel Jakupovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung