Fussball

Zwei Transfer-Angebote für Veli Kavlak

Montag, 16.01.2017 | 08:11 Uhr
Veli Kavlak trainiert bei Besiktas wieder mit

Die Leidenszeit von Veli Kavlak neigt sich dem Ende zu. Der Ex-Rapidler steht bei Besiktas nach seiner erneuten Schulter-Operation wieder voll im Mannschaftstraining. Bei einem Freundschaftsspiel gab er sein Comeback am Spielfeld. Andere Klubs melden sogar Interesse an einem Leihgeschäft. Gegenüber SPOX äußert sich sein Berater dazu.

Im September unterzog sich Veli Kavlak seiner fünften Schulteroperation. Damit hofft der 28-jährige Mittelfeldspieler einen Schlussstrich unter seine Verletzungsprobleme zu ziehn. Nach der erfolgreichen Reha trainiert der Besiktas-Profi mittlerweile wieder mit der Mannschaft. Im Trainingslager kehrte er bei einem Freundschaftsspiel gegen Antalyaspor (2:4) mit einem 45-Minuten-Einsatz auf den Platz zurück.

"Es gab zwei Angebote"

"Er ist auf einem guten Weg. Ab und zu spürt er noch ein bisschen etwas", verrät sein Berater Ercan Kayhan gegenüber SPOX. Kaum stand Kavlak wieder am Rasen, zeigten andere Vereine Interesse an ihm - einmal mehr ein Beweis für den Stellenwert, den der Wiener in der Türkei genießt. Kayhan bestätigt: "Es gab zwei Angebote für einen leihweisen Wechsel." Dabei soll es sich laut türkischen Medien um die abstiegsgefährdeten Klubs Kayersispor und Gaziantepspor gehandelt haben.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Wir haben uns aber gegen einen Transfer entschieden, da sich Veli nach seiner Verletzung nun im gewohnten Umfeld bei Besiktas zurückkämpfen will", so Kayhan. Nach der langen Leidenszeit wolle man kein Risiko eingehen, sondern Kavlak langsam an die nächsten Herausforderungen heranführen. Der Konkurrenzkampf bei Meister Besiktas ist groß. Wann der 31-fache ÖFB-Internationale sein Comeback in der Süper Lig geben wird, lässt sich noch nicht sagen.

Die Tabelle der Süper Lig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung