Lionel Messi darf den FC Barcelona bei Abspaltung Kataloniens verlassen

Von SPOX Österreich
Freitag, 05.01.2018 | 13:23 Uhr
Lionel Messi kickt beim FC Barcelona

Lionel Messi darf den FC Barcelona ablösefrei verlassen, sollte Katalonien sich von Spanien loslösen und der Verein dann in keiner der vier europäischen Fußball-Topligen im Einsatz sein. Dies berichtete die spanische Tageszeitung El Mundo am Freitag. Das Blatt bezog sich dabei auf eine Klausel im neuen Vertrag des Superstars. Dieser läuft bis Juni 2021 und wurde im November unterschrieben.

Die mögliche Abspaltung Kataloniens hätte unmittelbare Auswirkung auf das sportliche Aushängeschild der Region. Liga-Chef Javier Tebas hat bereits betont, dass der FC Barcelona dann keine Spielgenehmigung in der Primera Division mehr hätte. Sollte der Verein dann auch nicht in der englischen Premier League, der italienischen Serie A oder der deutschen Bundesliga spielen, würde laut El Mundo die Klausel in Messis Vertrag wirksam. Der Klub wollte den Bericht nicht näher kommentieren.

Die Katalonien-Krise ist eine der schwersten politischen Krisen des Landes seit Jahrzehnten. Nach dem Referendum hatte das katalanische Parlament am 27. Oktober die Unabhängigkeit ausgerufen, daraufhin hatte die Zentralregierung die direkte Kontrolle über Katalonien übernommen und die Regionalregierung des Amtes enthoben. Bei einer auf Weisung Madrids vorgezogenen Neuwahl am 21. Dezember erlangten die Unabhängigkeitsbefürworter erneut die absolute Mehrheit im Parlament.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung