Fussball

Christopher Knett vom FC Wacker Innsbruck vor Transfer nach Griechenland

Von SPOX Österreich
Christopher Knett könnte in Griechenland landen.
© GEPA

Der Torhüter des FC Wacker Innsbruck, Christopher Knett, hat offenbar ein Angebot von einem Erstligisten aus Griechenland vorliegen. Der 28-Jährige reiste in den vergangenen Tagen nach Agrinio zu Panetolikos GFS, um über einen möglichen Transfer zu verhandeln.

Knett liebäugelte gegenüber der Kronen Zeitung mit einem weiteren Auslands-Abenteuer: "Es wär' schon lässig. Es ist ein toll geführter Verein mit extrem netten Leuten", sagte er. Wacker soll Knett, der erst vor wenigen Monaten seinen Vertrag bei den Tirolern verlängert hatte, von der Gehaltsliste bekommen wollen.

So soll Knett bereits das Einverständnis von Sportdirektor Alfred Hörtnagl für einen Transfer bekommen haben. Der gebürtige Wiener will sich aber dennoch "anhören, was Wackers Visionen sind".

Knett absolvierte in der vergangenen Saison 32 Pflichtspiele für Wacker und blieb dabei sechs Mal ohne Gegentor. Er wechselte im Sommer 2017 von Austria Lustenau zu Wacker. Der Jugendspieler der Wiener Austria kickte auch für die Junioren von TSG Hoffenheim und absolvierte vier Saisons bei Sonnenhof Großaspach in Deutschland.

Panetolikos spielt seit sieben Jahren in der höchsten griechischen Spielklasse und belegte in der abgelaufenen Saison den neunten Rang in der 14 Mannschaften starken Super League.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung