Fussball

Xaver Schlager über Duell mit Napoli: "Sie sind nicht unschlagbar"

Von APA
Xaver Schlager freut sich auf die Duelle mit Napoli.

Es war eine turbulente Woche für Xaver Schlager. Nach einem Zeitungsbericht, wonach er bereits einen Vertrag beim deutschen Bundesligisten RB Leipzig unterschrieben hätte, musste der Salzburg-Profi sogar unangenehme Fragen seiner Oma beantworten. Im Kopf hat der ÖFB-Teamspieler vorerst aber nur die bevorstehenden Aufgaben, allen voran die Europa-League-Duelle mit SSC Napoli (im LIVESTREAM FOR FREE auf SPOX).

"Es ist eine schöne und eine spannende Aufgabe für uns, in der wir zeigen können, wo wir stehen und wie stark wir sind", erklärte Schlager vor dem Achtelfinal-Hinspiel am Donnerstag (21.00 Uhr/live Puls 4) in Neapel. Im Vorjahr war für die Salzburger erst im Halbfinale gegen Olympique Marseille Endstation. In der laufenden Saison haben sie sieben von acht Europa-League-Partien gewonnen.

"Napoli ist bisher unser stärkster Gegner", meinte Schlager nun. "Es ist der beste und auch der konstanteste Gegner mit einer gefährlichen Spielanlage und exzellenten Spielern." Tatsächlich haben die Neapolitaner die italienische Liga in den vergangenen drei Jahren nie schlechter als auf Rang drei beendet. "Das ist eine Mannschaft mit Champions-League-Qualität, aber sie sind nicht unschlagbar", betonte Schlager.

In K.o.-Runden der Europa League setzte es für die Salzburger auswärts zuletzt zwar drei Niederlagen hintereinander. Gegen Lazio Rom, Marseille und zuletzt im Februar Club Brügge gelangen danach aber jeweils Heimsiege. Die Ausgangslage ist für Schlager relativ klar: "Keine Frage, Napoli ist Favorit", erklärte der 21-Jährige. "Aber wir sind nicht chancenlos."

Xaver Schlager: Wechsel? "Kann viel passieren"

Für ihn selbst könnte es die letzte Chance auf einen Europacup-Erfolgslauf mit Salzburg sein. Der Vertrag des Mittelfeldspielers läuft zwar noch bis 2021, im Sommer könnte er aber in eine größere Liga übersiedeln - etwa nach Deutschland oder England. Den Bericht der "Salzburger Nachrichten", wonach er bereits in Leipzig unterschrieben habe, wies er am Wochenende auf Sky zurück.

"Ich weiß es selber nicht. Ich kann nicht in die Glaskugel schauen", sagte Schlager über seine Zukunft. "Ich kann nur auf die nächsten Ziele schauen, die wir haben." Nach den beiden Duellen mit Napoli und dem Ende des Grunddurchganges in der Bundesliga folgt in der zweiten März-Hälfte die erste Länderspielpause des Jahres. Schlager: "Der Sommer ist noch so lange hin, da kann noch so viel passieren."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung