Fussball

SK Rapid: Mert Müldür nach Treffer in Europa League: "Habe immer auf diesen Augenblick gewartet"

Von SPOX Österreich
Müldür erzielte gegen Spartak sein erstes Tor im Rapid-Dress.

Der SK Rapid hat zum Auftakt der Gruppenphase der UEFA Europa League einen überraschend klaren 2:0-Heimsieg über Spartak Moskau (jetzt im Re-Live auf DAZN) gefeiert. Eigenbauspieler Mert Müldür brachte die Hütteldorfer mit seinem ersten Treffer überhaupt auf die Siegesstraße. Nach dem Spiel zeigte sich der 19-Jährige höchst erfreut.

"Ich bin überaus glücklich, dass wir gewonnen haben - vor allem nach der Derby-Niederlage. Umso glücklicher sind wir jetzt. Und mein Tor ist auch super, dass es gleich bei meinem ersten Spiel gelungen ist", freute sich Müldür nach der Partie.

Aufgrund der Verletzung von Boli Bolingoli wich Marvin Potzmann auf die linke Abwehrseite aus, weshalb auf der rechten Position ein Platz für den Youngster frei wurde. Es war bereits Müldürs achter Einsatz in der aktuellen Saison, gegen die Wiener Austria wurde er nach dem Führungstreffer von Alexander Grünwald ausgewechselt.

Am Donnerstagabend ließ er seinen Gegenspielern nur wenig Platz und sorgte mit einem Kopfball nach einer Ecke aus großer Distanz dafür, dass die Spartak-Hintermannschaft den Ball ins eigene Tor bugsierte.

Europa League - Mert Müldür: "Für mich zählt es als mein Tor"

"Ich habe immer schon davon geträumt, dass das ganze Stadion einmal meinen Nachnamen schreit", sagte Müldür, der Zeit seiner Jugend für Rapid kickt, über seinen "Premierentreffer". "Ich habe gehört, dass es offiziell als Eigentor gewertet wird. Für mich zählt es aber als mein Tor."

"Spartak Moskau ist eine sehr erfahrene Mannschaft. Es war klar, dass es schwer sein würde, in die Partie reinzukommen. Es hat ein bisschen gedauert, aber nach unseren zwei Toren haben wir das gut runtergespielt. Jetzt heißt's weiter trainieren, weiter Gas geben."

Bereits am Sonntag trifft Rapid auf eine weitere Mannschaft, die am Donnerstag Selbstvertrauen tankte. Beim Gastspiel gegen Red Bull Salzburg dürfte Müldür erneut zum Zug kommen, das Meisterschaftsspiel kommt für Bolingoli wohl noch zu früh.

SK Rapid in der UEFA Europa League: Spielplan der Gruppenphase

DatumRundeGegnerAnstoß/ErgebnisSpielort
20. September1. SpieltagSpartak Moskau2:0Wien
4. Oktober2. SpieltagGlasgow Rangers21.00Glasgow
25. Oktober3. SpieltagVillarreal21.00Villarreal
8. November4. SpieltagVillarreal18.55Wien
29. November5. SpieltagSpartak Moskau16.50Moskau
13. Dezember6. SpieltagGlasgow Rangers18.55Wien
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung