Fussball

Embolo: "Bin kein Killer wie Burgstaller"

Von SPOX Österreich
Montag, 05.03.2018 | 10:22 Uhr
Guido Burgstaller

Guido Burgstaller verpasste am Wochenende zwar den 1:0-Heimsieg seines FC Schalke 04 gegen Hertha BSC aufgrund einer Gelbsperre, der ÖFB-Teamspieler hat aber dennoch Grund zur Freude. Sein Mitspieler und Konkurrent um einen Platz im Sturm der Knappen Breel Embolo hat nämlich ein großes Lob für den Angreifer parat.

Der 21-Jährige spricht im kicker über seine sportliche Situation und vergleicht sich dabei auch mit dem Österreicher. "Meine Wucht ist meine Stärke. Aber ich bin noch kein Killer vor dem Tor, wie zum Beispiel Guido Burgstaller", lobt Embolo den Tor-Instinkt Burgstallers. Der Kärntner traf in dieser Bundesliga-Saison in 23 Einsätzen acht Mal, Embolo kommt in 16 Spielen auf lediglich 2 Tore.

Embolo, der nach einer schweren Fußverletzung wieder in Fahrt kommt, nimmt auch zu seiner hohen Ablösesumme Stellung. Der Schweizer Nationalspieler wechselte im Sommer 2016 für 20 Millionen Euro von Basel zu Schalke und muss diese Summe seither immer rechtfertigen:

"Ich bin nicht derjenige, der darüber bestimmt, für wie viel Geld ich einen Verein wechsle. Das läuft auf anderer Ebene ab. Es sind Summen, die sich die Vereine untereinander überweisen. Wir Spieler haben da keinen Einfluss drauf", sagte Embolo: "Die Ablöse sollte keine Rolle spielen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung