Eishockey

Innsbruck und KAC lösten Pick-Round-Tickets

Von APA
Vienna Capitals gewannen gegen den KAC

Die Teilnehmer an der "Pick Round" in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) stehen zwei Runden vor Ende des Grunddurchgangs fest.

Innsbruck und der KAC haben am Mittwoch in der 42. Runde trotz Heimniederlagen die letzten beiden Tickets für die Top sechs gelöst, da sie von Niederlagen der Verfolger Villach und Znojmo profitierten. Die Capitals, Salzburg, Linz und Bozen waren schon qualifiziert.

Die Innsbrucker unterlagen daheim Schlusslicht Olimpija Ljubljana 3:4 nach Penaltyschießen, der KAC Tabellenführer Vienna Capitals 2:3. Der VSV aber ging ebenfalls daheim gegen Linz als 2:5-Verlierer vom Eis, Znojmo unterlag bei Südtirol 1:3. Schließlich hielt Meister Salzburg mit einem 4:0-Erfolg bei den Graz 99ers Rang zwei, Dornbirn wahrte mit einem 4:0-Heimsieg im direkten Duell mit Fehervar die Chance auf den drittletzten Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung