Capitals siegen im Ligagipfel

Von APA
Sonntag, 08.01.2017 | 17:59 Uhr
Vienna Capitals schlagen Red Bull Salzburg
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Die Vienna Capitals haben das Schlagerspiel der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) auswärts gegen Salzburg für sich entschieden. Der überlegene Tabellenführer siegte am Sonntag beim ersten Verfolger nach 0:2-Rückstand noch 4:2 und stellte mit nun 94 Zählern einen neuen Punkterekord auf.

Neun weitere können sie im Grunddurchgang noch holen. Nach der 41. Runde weisen die Wiener bereits 15 Punkte Vorsprung auf den ebenfalls längst für das Play-off qualifizierten Meister aus Salzburg auf.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Hughes und Thomas schossen die "Bullen" im ersten Drittel in Führung. Die Gäste schlugen im Mitteldrittel mit vier Treffern aber eindrucksvoll zurück. Sharp und Vause trafen innerhalb von sieben Minuten jeweils doppelt. Die Tore zwei bis vier der Wiener fielen binnen 86 Sekunden. Danach gab es vor 3.100 Zuschauern keine weiteren Treffer mehr.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung