Edition: Suche...
NFL @ SPOX


Gründer: Master_Of_Disaster | Mitglieder: 795 | Beiträge: 202
23.09.2011 um 21:54 Uhr
Geschrieben von korsakoff
S-E-C! S-E-C!
Heute in der Vorstellung der Conferences im College Football die #1 der Football Bowl Subdivision: Willkommen im Süden der Staaten, im erzkonservativen Bible Belt von den Sümpfen Floridas über die Einöden von Alabama hin zum Morast des Mississippi. Wir sprechen von der Southeastern Conference, schlicht SEC genannt, die seit Jahren den National Champion stellt. Auch hier der schamlose Verweis auf die detailliertere Version an anderer Stelle voraus. Wer kurz und bündig präferiert, bleibe hier.

SEC East

Seit zwei Jahren ist es die schwächere Division in der SEC, aber was heißt hier "schwach"? Mit den Florida Gators spielt hier das vielleicht am besten geführte Sportprogramm überhaupt, das in der Zeit nach Tim Tebow zuletzt eine Graupensaison spielte, ehe der lustlose Star-Coach Urban Meyer zurücktrat. Der Neue am Start ist Defensiv-Genie Will Muschamp, der keine Flauseln duldet und nicht davor zurückscheut, Leistungsträger der Uni zu verweisen (CB Janoris Jenkins). In der Offense scheint der QB John Brantley unter dem neuen OffCoord Charlie Weis aufzublühen, der wichtigste Mann ist jedoch der vielseitige, aber charakterlich streitbare RB Chris Rainey.

Floridas größter historischer Rivale sind die Georgia Bulldogs aus Athens (1h von Atlanta), denen heuer unter dem halb abgesägten Cheftrainer Mark Richt der Durchbruch zugetraut wurde, die aber im ersten Spiel von Boise State sagenhaft in Grund und Boden gespielt wurden. QB ist Hoffnungsträger Aaron Murray, RB der wild aussehende Freshman Isaiah Crowell.

Divisionsfavorit sind dieses Jahr aber die South Carolina Gamecocks von Startrainer Steve Spurrier ("Fun'n'gun"), allen voran dank der Triplets in der Offense: QB Stephen Garcia ist eine charakterliche Zeitbombe, aber RB Marcus Lattimore und WR Alshon Jeffery sind wie Zucker mit Sprühsahne aus dem obersten Regal. South Carolina hat auch bereits das wichtige direkte Duell mit Georgia gewonnen.

Die drei nördlichsten Vertreter sind eher die Außenseiter in diesem Jahr: Dem schlafenden Giganten Tennessee Volunteers aus Knoxville (Heimstadion Neyland mit 102.000 Plätzen!) wird in Jahr zwei der Combo Chefcoach Derek "Betonfrisur" Dooley und QB Tyler Bray noch nicht der ganz große Wurf zugetraut, Erzrivale Kentucky ("Wildcats"), ein ewiger Underdog, ist unter dem lokalpatriotischen Headcoach Joker Phillips mal wieder enttäuschend in die Saison gestartet und riskiert, die Bowl Season zu verpassen. Und dann sind da noch die Vanderbilt Commodores, wahrhaft komische Vögel und mit Stammplatz auf den letzten Divisionsplatz, die sich im Winter einen unterhaltsamen Verbalkrieg mit Maryland um die Dienste des neuen Trainers James Franklin geleistet haben.

SEC West

Es gibt im College Football keine Division, die auf derart hohem Niveau so ausgeglichen besetzt ist. Da hätten wir voraus die Auburn Tigers, die Titelverteidiger, die nach dem Abgang von QB Cam Newton, DT Nick Fairley sowie weiterer 13 Starter (!) sehr wackelig in die Saison gestartet sind und nach einem reinen Zufallssieg gegen Utah State sowie einem ultraknappen 41-34 gegen Miss State (MSU im letzten Play 10cm vor der Goalline gestoppt) zuletzt in Clemson untergegangen sind. Die Offense wird vom herausragenden RB Michael Dyer getragen, ansonsten ist das heuer eine eher namenlose Truppe.

Auburns Lieblingsfeind wohnt nur 50km weiter westlich, in der von einem Hurrikan schwer gebeutelten Stadt Tuscaloosa, und sorgt als Alabama Crimson Tide seit Jahrzehnten für ehrfürchtiges Ganslrupfn. Unter Head Coach Nick Saban hat man sich eine furztrockene Defense angelacht, aus der drei überragende Athleten herausragen: DE/OLB Courtney Upshaw, der pfeilschnelle MLB Dont'a Hightower und S Mark Barron.

In der Offense hat Alabama sein goldenes Trio QB McElroy/RB Ingram/WR Julio Jones verloren. Aber: RB Trent Richardson hat mir persönlich schon als Ingram-Backup stets besser gefallen als der Heisman-Trophysieger Ingram und der unerfahrene QB A.J. McCarron hat in den ersten Spielen angedeutet, mehr als der blasse Verwalter vom Schlage eines McElroy sein zu können.

Einen Buchhalter als QB haben nach schlagzeilenträchtigen Kneipenkeilereien auch die Louisiana State Tigers in QB Jarrett Lee, bei dem Kommentatoren gerne Drives, die in Punts enden, als "Erfolg" werten (sic!). LSU braucht aber vermutlich keine allzu starke Offense, denn es verfügt über eine unglaubliche Defense. LSUs Defense macht nicht mit Big Plays Rabatz, aber das ist trotz zig Abgängen eine Unit, die Down für Down konsequent durchspielt und ganz einfach keine Fehler macht. Sogar die außergewöhnlichste aller Angriffsmaschinen (die der Oregon Ducks) wurde in Woche 1 nach allen Regeln der Kunst abgewürgt. Morgen folgt für LSU ein weiterer Test: Die Passgewalt der West Virginia Mountaineers.

Seit Jahren übersehen: Die Arkansas Razorbacks, obwohl recht konstant in den Rankings vorne dabei. Die "Hogs" haben sich den Ruf angelacht, in wichtigen Spielen zu versagen und opportunistisch die leichten Siege mitzunehmen und gegen die Bamas und Floridas dieser Welt einzugehen. Head Coach ist der aus Atlanta-Falcons-Zeiten als Oberarschloch in Erinnerung gebliebene Bobby Petrino, dessen QBs am College häufig sagenhafte Stats aufweisen. Auch der jüngste QB Tyler Wilson ist gut in die Saison gekommen, allerdings hat Arkansas nach dutzenden Verletzungen kaum Laufspiel. Morgen warte der Schlager gegen Alabama.

Schließlich das Duo aus den Sümpfen von Mississippi: Die kleinen Mississippi State Bulldogs sind unter dem schwarzen Trainer Dan Mullen zuletzt mit einer enorm laufintensiven Option-Offense in höheren Gefilde etabliert, spektakulärster Spieler ist QB #14 Chris Relf, ein schlechter Werfer, aber dafür umso mobiler als Scrambler.

Ein Faszinosum des College Football: Die University of Mississippi, deren Programm im Volksmund "Ole Miss Rebels" genannt wird: Eine Uni in der Pampa, fernab jeder Zivilisation, aber das Stadion mit seinen 60.000 ist trotzdem immer voll. Unter dem umstrittenen Chefcoach Houston Nutt glaubt heuer keiner an ein Wunder, sprich: es wird wohl Divisions-Platz 6 werden.

Prediction: Alabama ist für mich nicht nur SEC-Favorit, sondern der erste Anwärter auf den Landesmeistertitel ("National Title"). In der SEC East schaut Florida Woche für Woche besser aus, ob es reicht, um South Carolina zu putzen, wird sich zeigen.

Tipp zum Schluss: Schauen Sie rein in die SEC mit ihren S-E-C! S-E-C!-Schlachtrufen, dem folkloristischen Selbstvertrauen einer einst depressiven, rassistischen Region im US-Süden, und - nicht zu vergessen - den wandelnden Lexika Verne Lundqvist/Gary Danielson, die die Topspiele kommentieren und alles wissen, zur Not auch die Unterhosengröße vom Backup/Backup/Backup-Tight End.
Aufrufe: 5697 | Kommentare: 41 | Bewertungen: 9 | Erstellt:23.09.2011
ø 9.0
sec  |
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
Txomin
02.10.2011 | 11:48 Uhr
0
0
Txomin : 
02.10.2011 | 11:48 Uhr
0
Txomin : 
38-10 erster Sieg in Fla seit ner halben Ewigkeit

..und Muschamp weiß jetzt wohl auch, was ein padawan is
0
korsakoff
28.09.2011 | 18:12 Uhr
0
0
korsakoff : 
28.09.2011 | 18:12 Uhr
0
korsakoff : 
Letzten Herbst war die Defense von Ole Miss unter aller Sau, eine der schlechtesten überhaupt und hat haufenweise Negativ-Schulrekorde gesprengt. Dazu kam eine unglückliche Zeit vom neu transferierten QB Masoli.

Heuer habe ich Ole Miss noch nicht gesehen, die Defense scheint ein paar Punkte weniger zuzulassen als letztes Jahr, obwohl sie noch jünger und unerfahrener wurde. Aber dann... 7-30 gegen Vanderbilt verloren?

Eigentlich genießt Houston Nutt als Coach ja einen sehr guten Ruf (als Person, hm, naja, eher weniger), aber so gravierende Abwehrprobleme hatte der Mann wohl noch nie, via Recruiting lässt sich sowas meistens nicht in 1-2 Jahren beheben.
0
NicoMadi
28.09.2011 | 16:01 Uhr
0
0
NicoMadi : 
28.09.2011 | 16:01 Uhr
0
NicoMadi : 
hey korsa, super Blog wie immer, finde es immer toll etwas von dir zu lesen, was kannst du zu den Rebels sagen, das 2. Team das mich etwas interessiert im College Football ich aber viel zu wenig verfolge. Was läuft falsch, wann können sie wieder an die besseren früheren Tage anschließen was muss sich ändern?? Vielleicht kannst du mir kurz helfen.

Danke dir
0
Txomin
25.09.2011 | 17:25 Uhr
0
0
Txomin : 
25.09.2011 | 17:25 Uhr
0
Txomin : 
besten Dank!

..und Rang 4 im ap-poll ist nicht sooo schlecht für n kleines college
0
korsakoff
25.09.2011 | 15:43 Uhr
0
0
korsakoff : 
25.09.2011 | 15:43 Uhr
0
korsakoff : 
TCU "beabsichtigt" nicht bloß einen Wechsel. TCU "wechselt". Und zwar in die Big East (AQ-Conference). Wie auch vor kurzem Utah von der MWC in die Pac-12 gegangen ist. Da spielen aber auch wirtschaftliche Faktoren eine Rolle (bei TCU bsp. der 5t-größte TV-Markt der Staaten Dallas/Fort Worth), weswegen nicht jedes kleine Team einfach so in eine AQ-Conference wechseln kann, auch wenn sie sportlich was drauf hat (Beispiel: again Boise State).
0
Txomin
25.09.2011 | 12:31 Uhr
0
0
Txomin : 
25.09.2011 | 12:31 Uhr
0
Txomin : 
noch ne kurze Frage, da Du ja gut im Thema bist: beabsichtigt TCU aus vorgenannten Gründen nicht gerade den conference-Wechsel?
0
Txomin
25.09.2011 | 11:46 Uhr
0
0
Txomin : 
25.09.2011 | 11:46 Uhr
0
Txomin : 
Ja hast ja Recht, das hab ich ja auch geschrieben und wie gesagt, ein richtiges Tournament wie im basketball lehnen die teams ja leider ab.
0
korsakoff
25.09.2011 | 08:42 Uhr
0
0
korsakoff : 
25.09.2011 | 08:42 Uhr
0
korsakoff : 
kann Deinen Standpunkt aber nur teilweise nachvollziehen - Alabama hat letztes Jahr gegen 8 rated teams gespielt, darunter fast alle top teams,

Was ist das für ein System, das ca. der Hälfte aller Mannschaften PER DEFINITION keine Chance auf den Titelgewinn gibt? Boise State oder TCU können auch besser als Alabama sein, wenn sie mit etwas einfacherem Schedule 12-0 gehen. Das sind Teams, die etliche Male bewiesen haben, die Big Cows dominieren zu können. Es sind primär Angst und Geld, die die Kleinen ausgrenzen. Ein Dorfteam wie Boise im Endspiel wäre Gift für die Quote.
0
Txomin
25.09.2011 | 01:49 Uhr
0
0
Txomin : 
25.09.2011 | 01:49 Uhr
0
Txomin : 
my bad was die 5 Jahre betrifft..

kann Deinen Standpunkt aber nur teilweise nachvollziehen - Alabama hat letztes Jahr gegen 8 rated teams gespielt, darunter fast alle top teams, die broncos hingegen nur gegen 4 rated teams davon mit VT am 1. Spieltag wohlgemerkt nur ein #10 team die anderen 3 waren #19 bzw #24, inklusive der Niederlage gegen Nevada - das System ist krank keine Frage, man könnte durchaus ein Final 4 wie im Basketball einführen, leider spielen die Teams da nicht mit...

bin off- bis Morgen
0
korsakoff
25.09.2011 | 01:31 Uhr
0
0
korsakoff : 
25.09.2011 | 01:31 Uhr
0
korsakoff : 
Es sind FÜNF Jahre.

Dass Boise State alle Gegner in Grund und Boden spielen kann und trotzdem keine ehrliche Chance auf eine BCS-Finaleinladung bekommt, zeigt, dass das System neben den Schuhen ist. Wenn man in Polls (plus pseudo-objektive BCS-Liste) über die Wertigkeit entscheidet, dann bitte nicht über bloß zwei, sondern vier oder acht Endrundenteilnehmer. Mindestens.
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
lottner93
Artikel: Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball
laut cl wohl besser als bäcker, silvan
12.12.2019, 14:52 Uhr - 415 Kommentare
lottner93
Artikel: Pay-TV-Sender Sky verliert Champions-League-Rechte
dazn hat ich auch nie probleme auf der ps4, ausser mal vereinzelt bei topspi
12.12.2019, 14:51 Uhr - 97 Kommentare
bigpointer09
Artikel: NFL Playoff Guide: So steht es im Rennen um die Playoffs vor Week 15
Danke tbb, wusste nicht das 14 Spiele feststehen, bin immer von 10 ausgegang
12.12.2019, 14:51 Uhr - 37 Kommentare
neumi17
Artikel: BVB: Transfer von Erling Haaland zu Borussia Dortmund rückt wohl näher
Seit wann kann man Technik im Erwachsenenalter ändern ? Nenn mir doch mal ei
12.12.2019, 14:49 Uhr - 214 Kommentare
Timeout
Artikel: NFL Predictions Week 15: Prognosen, Vorhersagen und Tipps
ich hätte niemals damit gerechnet, vor allem nicht nach dem 0-3 Start und wa
12.12.2019, 14:44 Uhr - 14 Kommentare
Fabianio
Artikel:
Saß in den Spielen die ich von City gesehen habe meist auf der Bank und wurd
12.12.2019, 14:42 Uhr - 1 Kommentare
GO_Pats
Artikel: Videoaufnahmen der New England Patriots: NFL-Commissioner Roger Goodell spricht von "gründlichen" Untersuchungen
Das kostet uns bestimmt zwei Erstrunden-Picks und mind. 100 Mio. Geldstrafe.
12.12.2019, 14:41 Uhr - 1 Kommentare
neumi17
Artikel: FC Bayern München - Karl-Heinz Rummenigge warnt: "Sind in eine Schieflage geraten"
" Ohne Geschwindigkeit die sowohl bei Martinez,Pavard und auch bei Boateng f
12.12.2019, 14:40 Uhr - 12 Kommentare
redwhitepassion
Artikel: FC Bayern München - Wie "super Hansi" seine Mannschaft überzeugt: System größer Spieler
"Bei mir läuft aber alles über nen FireTV Stick, mein TV ist schon knapp 10
12.12.2019, 14:37 Uhr - 51 Kommentare
WyntonRoofer
Artikel:
das beruht allerdings auch auf Gegenseitigkeit...
12.12.2019, 14:37 Uhr - 2 Kommentare