Cookie-Einstellungen
NHL

NHL: Leon Draisaitl mit Dreierpack gegen Nashville Predators - auch Tim Stützle mit drei Scorerpunkten

SID
Leon Draisaitl traf für die Edmonton Oilers dreimal gegen die Nashville Predators.

Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers in der NHL quasi im Alleingang zum nächsten Sieg geführt. Beim souveränen 4:0-Erfolg gegen die Nashville Predators schnürte der 26-Jährige seinen zweiten Dreierpack der Saison und erzielte zum sechsten Mal mindestens drei Treffer in einer Partie.

Die Oilers bleiben als Zweiter der Pacific Division im Westen voll auf Play-off-Kurs. Mit Youngster Tim Stützle avancierte ein weiterer deutscher Profi in der NHL zum Matchwinner.

Dem 20-Jährigen gelang im Powerplay der Siegtreffer seiner Ottawa Senators zum 3:2 gegen die Boston Bruins, die ersten beiden Tore bereitete er vor. Zum zweiten Mal nacheinander war Stützle an drei Treffern beteiligt und knackte damit in seiner zweiten Saison in Nordamerika erstmals die Marke von 50 Scorerpunkten.

"Es ist manchmal einfach witzig. Manchmal hat man ein Team, gegen das es einfach besser funktioniert", sagte Draisaitl, dem 2020 gegen Nashville sein bislang einziger Viererpack gelang: "Es waren diesmal großartige Spielzüge dabei. Gute Teams antworten so nach Rückschlägen."

Draisaitl traf in jedem Drittel jeweils einmal und kam mit nun 54 Saisontoren in der Rangliste an den Führenden Auston Matthews (58 Tore) heran. In der Scorerliste rückte er mit 105 Punkten ebenfalls auf Platz zwei vor, Teamkollege Connor McDavid (110 Punkte) verteidigte mit weiteren zwei Assists für Draisaitl dort den Spitzenplatz.

Nationalspieler Moritz Seider gelang beim 3:0 seiner Detroit Red Wings gegen die Carolina Hurricanes sein sechstes Saisontor. Lukas Reichel blieb beim 5:4 seiner Chicago Blackhawks gegen die San Jose Sharks ohne Scorerpunkt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung