Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Trade! Saints holen sich First-Rounder von den Eagles

Von SPOX
Die New Orleans Saints und die Philadelphia Eagles traden Picks.

Der Draft wirft spätestens jetzt überdeutlich seine Schatten voraus: Die New Orleans Saints und die Philadelphia Eagles sorgen für ein weiteres Durchmischen der ersten Runde - die Saints holen sich per Trade einen der Erstrunden-Picks der Eagles.

Die Eagles waren nach mehreren Trades in der vergangenen Offseason mit drei Erstrunden-Picks in diesen Draft gegangen: Einer kam von den Indianapolis Colts im Zuge des Carson-Wentz-Trades, einer von den Miami Dolphins durch einen Downtrade im vergangenen Draft. Einen dieser drei Erstrunden-Picks schiebt Philly jetzt ein Jahr nach hinten.

Die New Orleans Saints erhalten die Picks Nummer 16 und Nummer 19 in diesem Draft, sowie einen Sechstrunden-Pick (Nummer 194). Im Gegenzug wandert Pick 18 nach Philadelphia, genau wie ein Erstrunden-Pick 2023, ein Zweitrunden-Pick 2024, sowie ein Drittrunden-Pick (101) und ein Siebtrunden-Pick (237) in diesem Jahr.

Philadelphia hat damit noch die Picks 15 und 18 in der ersten Runde des diesjährigen Drafts, während die Saints jetzt mit den Picks 16 und 19 an den Start gehen.

Für New Orleans könnte diese Entscheidung zwei Dinge bedeuten: Die Saints könnten überzeugt von der diesjährigen Draft-Klasse sein, und auf diesem Weg die Möglichkeit sehen, noch einen der Top-Tackles und einen der Top-Receiver abzugreifen; mit Pick Nummer 16 klettern sie vor die Los Angeles Chargers, die die gleichen Positionsgruppen ins Auge gefasst haben könnten.

Alternativ könnte New Orleans die jetzt in diesem Jahr angesammelte Munition auch nutzen, um ultimativ bis in die Top 10 zu klettern. Dann wäre dieser Trade vermutlich die Vorbereitung, um sich einen Quarterback im diesjährigen Draft zu schnappen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung