Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Los Angeles Chargers verlängern mit Wide Receiver Mike Williams

Von SPOX
Mike Williams bleibt den Los Angeles Chargers erhalten.

Die Los Angeles Chargers lassen Mike Williams nicht auf den Markt kommen: Der Wide Receiver, der kommende Woche Free Agent geworden wäre, einigte sich mit den Chargers kurz vor dem Start der Free Agency auf einen neuen Deal.

Nach Informationen von ESPN unterschreibt Williams für drei Jahre und bis zu 60 Millionen Dollar, von denen 40 Millionen garantiert sein sollen. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt in Höhe von 20 Millionen Dollar klettert Williams in die Top-5 unter Wide Receivern, in puncto Garantien sogar in die Top-3.

Williams hatte in der vergangenen Saison sein bestes NFL-Jahr, mit persönlichen Höchstwerten was Targets (122), Catches (76), Yards (1.146), produzierten First Downs (51) und Yards pro gelaufener Route (1,97) angeht. Die Chargers nutzten ihn dabei noch klarer als X-Receiver, ließen ihn aber dennoch einen vielseitigeren Route-Tree laufen.

Für die Chargers öffnet sich jetzt ein Titelfenster, solange Quarterback Justin Herbert über seinen Rookie-Vertrag noch günstig ist. Los Angeles ging auch mit viel Cap Space in die Offseason, insofern war es sinnvoll, mit Williams klare Verhältnisse zu schaffen, bevor der auf den Markt kommt und dann potenziell deutlich teurer wird.

Die Wide-Receiver-Gruppe auf dem Markt wird somit vor dem Start der Free Agency signifikant ausgedünnt. Chris Godwin (Tampa Bay) und Davante Adams (Green Bay) haben den Franchise Tag erhalten, nach Williams' Verlängerung wird Allen Robinson zur besten verfügbaren Option.

Das könnte auch einen Trade von Amari Cooper, von dem sich die Cowboys wohl trennen wollen, nochmals attraktiver machen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung