Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL-News: Calvin Ridley wegen Wetten auf NFL-Spiele mindestens das gesamte Jahr gesperrt

Von Jochen Tittmar

Calvin Ridley, Wide Receiver der Atlanta Falcons, wurde auf unbestimmte Zeit mindestens bis zum Ende der Saison 2022 gesperrt, weil er während der Saison 2021 auf NFL-Spielen gewettet hat. Das gab Commissioner Roger Goodell am Montag bekannt.

Nach Angaben der Liga hat eine Untersuchung ergeben, dass Ridley keine Insider-Informationen verwendet hat, dass keine Spiele beeinträchtigt wurden und dass keine Trainer, Teamkollegen oder andere Spieler von Ridleys Aktivitäten wussten.

Die Liga veröffentlichte auch einen Brief von Goodell an Ridley. "Es gibt nichts Grundlegenderes für den Erfolg der NFL - und für den Ruf eines jeden, der mit unserer Liga verbunden ist - als die Wahrung der Integrität des Spiels", schrieb Goodell. "Dies ist die Verantwortung eines jeden Spielers, Trainers, Besitzers, Spieloffiziellen und jedes anderen Mitarbeiters der Liga. Ihre Handlungen haben die Integrität des Spiels gefährdet, das öffentliche Vertrauen in den Profifootball beschädigt und möglicherweise den Ruf Ihrer Mitspieler in der gesamten NFL untergraben."

Später am Montag gaben die Falcons eine eigene Erklärung ab. "Wir haben am 9. Februar zum ersten Mal von der Untersuchung der Liga erfahren", hieß es darin. "Wir haben seit dem Erhalt der Mitteilung vollständig mit den Ermittlern kooperiert und unterstützen die Ergebnisse und Maßnahmen der Liga. Wir werden in der Saison 2022 mit der getroffenen Entscheidung weitermachen."

Der 27-jährige Ridley, ein Second Team All-Pro im Jahr 2020, war der 26. Gesamtpick des NFL Draft 2018 aus Alabama. In der vergangenen Saison bestritt er lediglich fünf Spiele für die Falcons und verließ das Team am 31. Oktober aufgrund psychischer Probleme.

Ridley kann am 15. Februar 2023 einen Antrag auf Wiederaufnahme in die Mannschaft stellen. Er hat auch das Recht, gegen die Suspendierung Berufung einzulegen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung