Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: Houston Texans ernennen Lovie Smith zum Head Coach

SID
Lovie Smtih ist der neue Head Coach der Houston Texans.

Die Houston Texans haben Lovie Smith zum neuen Head Coach ernannt. Er tritt die Nachfolge des entlassenen David Culley an und war zuvor als Defensive Coordinator des Teams tätig. Für Smith ist es der dritte Head-Coach-Job in der NFL.

Berichten zufolge soll Smith im Rennen um den Posten auch Brian Flores ausgestochen haben, der nach seiner Entlassung bei den Miami Dolphins Anfang Januar die Franchise, die NFL sowie die New York Giants und Denver Broncos, bei denen er als Kandidat gehandelt worden war, wegen Diskriminierung verklagt hatte.

Die Liga sei "in gewisser Weise rassistisch getrennt und wird wie eine Plantage geführt", hieß es in der Anklageschrift: "Die 32 Teambesitzer - keiner von ihnen schwarz - profitieren erheblich von der Arbeit der NFL-Spieler, von denen 70 Prozent Schwarze sind." Die NFL wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Neben Smith gibt es in der aus 32 Teams bestehenden Liga derzeit in Mike Tomlin (Pittsburgh Steelers), Robert Saleh (New York Jets), Ron Rivera (Washington Commanders) und dem am Montag vorgestellten Flores-Nachfolger Mike McDaniels (Miami Dolphins) vier weitere einer Minderheit angehörigen Head Coaches.

Die Texans sind Smiths dritte Station als Head Coach. 2006 hatte er die Chicago Bears in den Super Bowl XLI geführt, dort aber gegen Indianapolis Colts verloren. Dort arbeitete er von 2004 bis 2012. Anschließend coachte Smith noch die Tampa Bay Buccaneers in den Jahren 2014 und 2015. Anschließend war er als Head Coach der University of Illinois tätig.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung