Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Playoffs Preview Wildcard Sonntag: Kegeln die Eagles Brady raus? Offensivfeuerwerk zwischen Cowboys und 49ers?

Von Jan Dafeld
Jalen Hurts ist mit den Philadelphia Eagles in die Playoffs eingezogen.

Der zweite Tag der Wild Card Round steht an. Können die Eagles Tom Bradys Bucs ein Bein stellen? Im Anschluss fordern die Cowboys die 49ers, ein Offensivfeuerwerk liegt in der Luft. Zum Abschluss wollen die Steelers in Kansas City für eine Sensation sorgen.

Die kompletten NFL-Playoffs live sehen - auf DAZN! Holt Euch jetzt ein Abo!

Tampa Bay Buccaneers (13-4, #2) - Philadelphia Eagles (9-8, #7) (So., 19 Uhr LIVE auf DAZN)

Tampa Bay Buccaneers: Der Weg in die Playoffs

Die Bucs gingen als amtiertender Super-Bowl-Champion in die Saison und ließen nie wirklich einen Zweifel an ihrem Favoritenstatus aufkommen. Tampa Bay gewann sechs seiner ersten sieben Saisonspiele, darunter ein furioser Auftaktsieg über die Cowboys und ein knapper Erfolg in New England. Mit sieben Siegen in den letzten acht Saisonspielen machten Brady und Co. die Playoffs früh klar und kletterten letztlich sogar auf Platz zwei in der Conference. Einziger Wehrmutstropfen: Gleich zwei Niederlagen gegen die Saints.

Philadelphia Eagles: Der Weg in die Playoffs

Nach einem überzeugenden 32:6-Auftakterfolg über die Falcons schienen die Eagles eigentlich in eine Krise zu rutschen: Philly gewann nur eines seiner nächsten sieben Spiele. Mit einer 2-5-Bilanz schienen die Playoffs schon fast außer Reichweite. Doch die Eagles krempelten ihre offensive Philosophie um, setzten fortan vor allem auf das Run-Game rund um Quarterback Jalen Hurts und profitierten obendrein vom ligaweit einfachsten Spielplan in der zweiten Saisonhälfte. So gewann das Team zwischen Week 10 und Week 17 sechs von sieben Spielen. In der finalen Woche gegen die Cowboys konnte Head Coach Nick Sirianni seinen Starteren bereits eine Pause gönnen, die Playoffs waren bereits sicher.

Die aktuelle Situation der Buccaneers

Sieben Siege aus den letzten acht Spielen sprechen für eine herausragende Form bei den Bucs, dennoch gibt es Grund zur Sorge. Nach der schweren Verletzung von Chris Godwin sowie dem unrühmlichen Abgang von Antonio Brown gehen Tampa Bay die Receiver aus, gegen die Eagles fehlt vermutlich auch Cyrill Grayson, der zuletzt noch positiv überraschte. Immerhin: Mit Lavonte David kommt ein wichtiger Leistungsträger nach längerer Verletzungspause zurückk.

Die aktuelle Situation der Eagles

Auch die Eagles können mit dem Abschluss ihrer Saison zufrieden sein. Den Auftritt der zweiten Garde gegen Dallas ausgeklammert, gewann Philly seine letzten vier Saisonspiele, Jalen Hurts präsentierte sich ordentlich. Durch die Pause in der Vorwoche sollten die Gäste zudem weitestgehend fit in das Playoff-Duell in Tampa Bay gehen können. Einzig Pass-Rusher Josh Sweat droht krank auszufallen.

Buccaneers vs. Eagles: Players to Watch

Vita Vea (Defensive Tackle, Buccaneers)

Dass die Eagles offensiv stark von ihrem herausragenden Run-Game leben, ist kein großes Geheimnis. Mit den Bucs trifft Philly allerdings auch auf die vielleicht beste Run-Defense der Liga - allen voran dank Vita Vea! Der 25-Jährige ist mittlerweile der wohl stärkste Nose Tackle der Liga und zerstört viele Inside Runs praktisch im Alleingang. Mit Jason Kelce trifft Vea am Sonntag allerdings auf einen der besten Center der Liga. Das Aufeinandertreffen der beiden Ausnahmespieler dürfte zu einem der Schlüsselduelle werden. Gelingt es Vea und der Bucs-Front das Laufspiel der Eagles zu limitieren und das Spiel offensiv somit mehr in die Hände von Hurts zu legen, dürften die Gastgeber gute Karten aufs Weiterkommen haben.

Jalen Hurts (Quarterback, Eagles)

Sicher, die Defensive Line der Eagles muss Druck auf Brady ausüben, die Secondary wiederum Mike Evans in den Griff kriegen.Doch so oder so, die Bucs werden aller Voraussicht nach scoren - und dann wird die Offense der Eagles mitgehen müssen. Ob nun durch die Luft oder am Boden, in beiden Fällen wird Hurts dabei eine zentrale Aufgabe zukommen. Der 23-Jährige hat eine gute Saison gespielt, gegen eine aggressive Bucs-Defense wird Hurts vermutlich dennoch noch eine Leistungssteigerung brauchen, große Fehler darf er sich auf keinen Fall erlauben. Hurts hat die Klasse, um die Bucs zu ärgern - doch kann es tatsächlich auch für mehr reichen?

Buccaneers vs. Eagles: Darauf kommt es an

Godwin, Brown und Grayson mögen nicht auf dem Platz stehen, abschreiben sollte man die Passing-Offense der Bucs aber natürlich trotzdem auf keinen Fall. Mike Evans bleibt als Nummer-eins-Target outside, wer übernimmt die zuverlässige Rolle über die Mitte? Gut möglich, dass Brady gegen die Eagles noch stärker Rob Gronkowski suchen wird, Philadelphia ist auf dem Linebacker-Level verwundbar. Die Gäste wiederum werden Brady in der Pocket unter Druck setzen wollen, ohne viel zu blitzen. Mit Flecher Cox und Javon Hargrave verfügt Philly über Spieler, die das ohne Frage schaffen können. Cox und die gesamte Defensive Line der Eagles werden einen starken Tag brauchen, um Brady Probleme zu bereiten.

Auf der Gegenseite dürfte das Duell an der Line of Scrimmage entscheidend werden. Das Team von Nick Sirianni verfügt über eine der besten Offensive Lines der NFL, ein klarer Vorteil muss das im Duell mit Vea, Shaq Barrett und Co. aber nicht sein. Die Offense der Eagles ist eindeutig am stärksten, wenn sie den Ball konstant laufen können. Gegen die herausragende Run-Defense der Gastgeber wird das eine echte Herausforderung. Bekommen die Eagles am Boden Probleme, wird automatisch mehr Verantwortung auf die Schultern von Hurts fallen. Kann er seine Eagles in so einer Rolle zum Sieg führen? Sehr fraglich.

Buccaneers vs. Eagles: Prognose

Mit ihrer disziplinierten Defense und der starken Front Four verfügen die Eagles über die Mittel, um Brady und Co. zumindest ein wenig Sand ins Getriebe streuen zu können - vor allem wenn den Bucs offensiv mehrere Waffen fehlen. Dass die Offense der Gäste das wirklich ausnutzen kann, muss aber bezweifelt werden. Tampa Bays Defensive Line rund um Vea ist kein gutes Matchup für Hurts und die Eagles-Offense. Bekommt Philadelphia am Boden Probleme, könnte der Offense ein langer Abend bevorstehen. 24:13 Buccaneers.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung