Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: Kreuzbandriss bei Saints-QB Jameis Winston bestätigt

Von SPOX
Jameis Winston musste am Sonntag auf Betreuer gestützt das Spielfeld verlassen.

Quarterback Jameis Winston von den New Orleans Saints hat sich wie befürchtet das Kreuzband gerissen. Das bestätigte Head Coach Sean Payton am Montag. Wer in die Starter-Rolle schlüpfen wird, wollte er aber nicht verraten.

Winston hatte sich am Sonntag im zweiten Viertel gegen Super-Bowl-Champion Tampa Bay Buccaneers verletzt, als er von Linebacker Devin White unerlaubterweise am Kragen getackelt worden war und sich dabei das Knie verdrehte. Auch sein Innenband wurde in Mitleidenschaft gezogen. Er wurde von Backup Trevor Siemian ersetzt, die Saints gewannen das Spiel am Ende noch mit 36:27.

"Den Sieg haben wir ihm gewidmet", sagte Payton. "Er tut mir so leid, ich liebe den Kerl. Er hat diese ansteckende Persönlichkeit. Und wenn man sieht, wie sich jemand verletzt, tut das immer richtig weh."

Die Saints (5-2) spielen am kommenden Sonntag daheim gegen die Atlanta Falcons (3-4). Mögliche Starter sind Siemian, Taysom Hill, der sich in Woche 5 eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte, und Rookie-QB Ian Book. Der neue Starter sei die "Sechs-Millionen-Dollar-Frage", sagte Payton, ließ sich aber keine weiteren Infos entlocken.

In der laufenden Saison steht Winston bei 14 Touchdowns und drei Interceptions bei einer Passquote von 59 Prozent.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung