Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: New England Patriots traden Cornerback Stephon Gilmore zu den Panthers

Von Marcus Blumberg
Stephon Gilmore spielte zuletzt 2020 für die New England Patriots.

Die New England Patriots haben sich überraschend von Cornerback Stephon Gilmore getrennt und ihn zu den Carolina Panthers getradet - für einen Sechstrundenpick 2023. Das berichtet NFL Network.

Zuvor verkündete Adam Schefter von ESPN, Gilmore sei entlassen worden. Gilmore und die Patriots hatten in der Offseason vergeblich über eine Vertragsverlängerung verhandelt, sodass der Vertrag des Defensive Players of the Year 2019 am Saisonende ausgelaufen wäre.

Gilmore hatte die Saison aufgrund einer Oberschenkelverletzung auf der Physically Unable to Perform List begonnen und wäre erst nach Woche 6 wieder spielberechtigt gewesen.

Gilmore, der zweimal zum All-Pro und viermal in den Pro Bowl gewählt wurde, schloss sich 2017 den Patriots als Free Agent an und unterschrieb seinerzeit einen Fünfjahresvertrag in Höhe von 65 Millionen Dollar, 40 Millionen davon garantiert. Sein Gehalt in Höhe von sieben Millionen Dollar in dieser Saison war aufgrund seines Aufenthalts auf der PUP List nicht garantiert, sodass die Patriota Cap Space in Höhe von 6,8 Millionen Dollar freimachen.

Ian Rapoport vom NFL Network berichtete derweil, dass die Patriots bereit gewesen wären, sein Gehalt für dieses Jahr anzuheben, jedoch kam dann die anhaltende Verletzung dazwischen.

Stephon Gilmore spielt seit 2012 in der NFL

Gilmore war ursprünglich der 10. Pick insgesamt im Draft 2012 für die Buffalo Bills und geht in diesem Jahr in seine zehnte NFL-Saison.

Bei den Patriots hatte sich zuletzt J.C. Jackson in Gilmores Abwesenheit in den Vordergrund gespielt. Allerdings läuft auch Jacksons Vertrag am Saisonende aus, sodass die Patriots auf Cornerback womöglich bald vor einem größeren Umbruch stehen könnten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung