Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL - Washington Football Team: Alex Smith bekommt grünes Licht für Rückkehr ins Training

Von SPOX
Alex Smith darf nach 21 Monaten wieder auf den Trainingsplatz zurück.

Alex Smith darf wieder auf den Platz! Das Washington Football Team wird den lange verletzten Quarterback offenbar noch am Sonntag von der PUP List aktivieren, sodass er am Dienstag das Training mit dem Team aufnehmen darf.

Smith hatte sich vor rund 21 Monaten schwere Verletzungen an seinem rechten Bein zugezogen, die in der Folge sogar lebensbedrohlich waren. Die gute Nachricht verbreitete Smiths Frau Elizabeth auf ihrem Instagram-Kanal. Sie postete ein Video mit einer Champagner-Dusche für Smith mit der Nachricht: "Harte Arbeit zahlt sich aus. Es gibt viel zu feiern im Smith-Haushalt heute Abend."

Der 36-Jährige hatte sich im November 2018 in einem Spiel gegen Houston das rechte Schien- und Wadenbein gebrochen. Anschließend bedrohte eine Infektion sein Leben, zudem drohte ihm eine Amputation. Nach 17 Operationen und unzähligen Reha-Maßnahmen bekommt der Quarterback nun grünes Licht zu einer Rückkehr auf dem Platz.

Smiths lange Reise wurde in einer Dokumentation von ESPN, die vor ein paar Monaten veröffentlicht wurde und in Deutschland auf dem Streaming-Service "ESPN Player" zu sehen ist, verfilmt.

Bereits Ende Juli verriet Smith gegenüber ESPN, dass er von seinen Ärzten gesundgeschrieben wurde, der Trainerstab des Washington Football Teams jedoch wollte noch mehr Tests sehen, bevor auch sie ihm das Okay gaben, zurückzukehren. Bislang stand Smith auf der Physically unable to Perform List (PUP).

Alex Smith: Fairer Chance auf Platz im Team

Smith gesellt sich damit zu Dwayne Haskins und Kyle Allen als dritter Quarterback im Bunde. Und laut Head Coach Ron Rivera soll Smith eine faire Chance bekommen, um seinen Platz im Team zu kämpfen.

Smith schloss sich Washington im Jahr 2018 via Trade an und unterschrieb einen neuen Vertrag bis zum Ende der Saison 2022. Ursprünglich war Smith der erste Pick insgesamt im Draft 2005 von den San Francisco 49ers, die ihn 2013 zu den Chiefs tradeten. Die Chiefs wiederum schickten ihn dann nach Washington, um Platz für Patrick Mahomes zu schaffen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung