Suche...
NFL

NFL: Troy Polamalu und Edgerrin James in Hall of Fame gewählt

Von SPOX
Troy Polamalu ist neues Mitglied der NFL Hall of Fame.

Die NFL hat fünf neue Mitglieder in ihre Hall of Fame gewählt. Mitglieder "der Class of 2020" sind Troy Polamalu, Edgerrin James, Isaac Bruce, Steve Hutchinson und Steve Atwater.

Den Super Bowl inklusive Nationalhymne und Halbzeitshow mit deutschem oder Originalkommentar live auf DAZN schauen. Hol dir jetzt deinen gratis Probemonat.

Die neuen Mitglieder der NFL-Ruhmeshalle werden beim Super Bowl LIV in Miami in der Nacht von Sonntag auf Montag geehrt werden. Offiziell in die Hall of Fame in Canton, Ohio, aufgenommen werden sie am 8. August.

Troy Polamalu (Safety, 2003-2014, Pittsburgh Steelers): Polamalu stand zum ersten Mal zur Wahl für die Hall of Fame. Er war der prägende Mann und Playmaker einer oft herausragenden Defense und gewann mit dem Team in den Saisons 2006 und 2009 den Super Bowl. 2010 wurde Polamalu zum Defensive Player of the Year gewählt. In seiner Karriere kam er auf 32 Interceptions.

Edgerrin James (Running Back, 1999-2009, Indianapolis Colts, Arizona Cardinals, Seattle Seahawks): James gewann direkt in seinen ersten zwei Spielzeiten den Rushing Title und war die vielleicht wichtigste Waffe der Colts um Quarterback Peyton Manning. "Edge" war sowohl als Rusher, als auch als Receiver aus dem Backfield brandgefährlich. "Er war der vielleicht beste Mitspieler, den ich je hatte", lobte ihn Manning. James kam in seiner Karriere auf insgesamt über 15.000 Yards Raumgewinn.

Steve Hutchinson (Guard, 2001-2012, Seattle Seahawks, Minnesota Vikings, Tennessee Titans): Hutchinson wurde in sieben Pro Bowls gewählt, war fünfmal All-Pro und bekam einen Platz im Team der Dekade. Einmal spielte Hutchinson 44 Spiele in Folge, ohne dass eine einzige Strafe gegen ihn angenommen wurde. Mit ihm als Blocker gewannen Shaun Alexander 2005 und Adrian Peterson 2008 den Rushing Title.

Isaac Bruce (Wide Receiver, 1994-2009, Los Angeles/St. Louis Rams, San Francisco 49ers): Bruce war Teil der "Greatest Show on Turf" und gewann mit den Rams 2000 den Super Bowl. Beendete seine Karriere mit insgesamt 15.208 Receiving Yards, zu diesem Zeitpunkt hatte nur Jerry Rice mehr. Bruce wurde insgesamt viermal in den Pro Bowl gewählt.

Steve Atwater (Safety, 1989-1999, Denver Broncos, New York Jets): Atwater stand zum 16. Mal zur Wahl, diesmal klappte es endlich mit einem Platz in der Hall of Fame. Zweimal All-Pro, achtmal wurde er in den Pro Bowl gewählt. Atwater gewann mit den Broncos 1997 und 1998 den Super Bowl.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung