Suche...
NFL

Elliotts Bar-Vorfall: Polizei stoppt Ermittlung

Von SPOX
Ezekiel Elliott muss infolge eines Bar-Vorfalls keine weiteren Konsequenzen fürchten

Ezekiel Elliott kann zumindest ein Stück weit aufatmen: Nachdem der Running Back der Dallas Cowboys am Wochenende in einen Zwischenfall in einer Bar verwickelt gewesen sein soll, hat die Polizei jetzt die Ermittlungen eingestellt.

In einem Statement teilte die Polizei mit, dass die Untersuchungen "aufgrund des Mangels an Beschwerden eingestellt werden".

Weiter heißt es darin: "Unsere Polizisten haben mehrere Versuche unternommen, die Opfer auf verschiedensten Wegen zu kontaktieren. Das ist uns bislang nicht gelungen. Auch haben sich bisher keine Zeugen gemeldet, um uns weitere Informationen zu übermitteln."

Laut ESPN soll sich der Vorfall am späten Sonntagabend zugetragen haben. Festnahmen gab es nach Angaben eines Polizeisprechers aus Dallas nicht, übereinstimmenden Berichten zufolge wurde während einer Auseinandersetzung in der Bar einem DJ die Nase gebrochen. Elliott wurde von der Polizei nie als Täter bezeichnet.

Der Running Back wird von der NFL bereits aufgrund des Verdachts der häuslichen Gewalt untersucht. Elliott, der im Hinblick auf die Vorwürfe eine Stellungnahme vorbereiten soll, droht angeblich eine Sperre von bis zu zwei Spielen. Eine Entscheidung seitens der NFL wurde hier noch nicht getroffen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung