Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Vergewaltigung? McDonald angeklagt

Von Marcus Blumberg
Ray McDonald droht im Falle einer Verurteilung eine lange Haftstrafe
© getty

Knapp zwei Wochen vor Saisonstart droht einem aktuellen und einem ehemaligen 49er Ungemach von der Justiz. Derweil muss Marshawn Lynch mal wieder blechen und Michael Vicks Verpflichtung stößt in Pittsburgh nicht eben auf Begeisterung.

Ray McDonald und Ahmad Brooks angeklagt: Ex-49ers-Defensive-End McDonald ist von einem Geschworenengericht in Santa Clara wegen der Vergewaltigung einer betrunkenen Person angeklagt worden. Der Vorfall soll sich am 15. Dezember 2014 in seinem Haus ereignet haben. McDonald war in Folge dessen von den Niners entlassen worden, hatte aber zwischenzeitlich einen neuen Vertrag bei den Chicago Bears unterschrieben. Diese hatten ihn jedoch nach einer Anklage wegen häuslicher Gewalt im Mai direkt wieder entlassen. Dem 30-Jährigen drohen im Falle einer Verurteilung bis zu acht Jahre Haft.

McDonalds Teamkollege Brooks wurde ebenfalls am Mittwoch vom selben Gericht angeklagt. Ihm wird sexuelle Nötigung des selben Opfers vorgeworfen. "Der Organisation ist bekannt, dass gegen Ahmad Brooks eine Klage eingereicht wurde, die aus dem Dezember 2014 stammt. Wir nehmen jegliche Anklagen gegen Mitglieder unserer Organisation ernst und befinden uns im Austausch mit der NFL. Ahmad kehrt nach Hause zurück und wird nicht bei Spiel am Samstag mitwirken", so Niners-General-Manager Trent Baalke in eine offiziellen Statement. Das Team befindet sich derzeit im Trainingscamp in Colorado und tritt am Wochenende bei den Denver Broncos an.

Galettes Saison beendet: Ein weiterer Spieler, der mit häuslicher Gewalt für Aufsehen sorgte, wird derweil die komplette Saison 2015 verpassen. Junior Galette, den die New Orleans Saints entlassen hatten, zog sich im Training seines neuen Teams, den Washington Redskins, einen Riss der Achillessehne zu.

Nach einer Operation wird er sechs bis acht Monate ausfallen. Er wurde im Januar wegen häuslicher Gewalt verhaftet, doch die Klage wurde letztendlich abgewiesen. Zudem tauchte ein Video auf, das ihn angeblich dabei zeigt, wie er eine Frau an einem Strand brutal niederstreckt. Seine Anwälte streiten jedoch vehement ab, dass ihr Klient der Mann auf dem Video sei. Sportlich brachte es der Pass-Rusher 2014 auf 45 Tackes, 3 Forced Fumbles und 10 Sacks.

Nächste Strafe für Lynch: Medien-Liebling Lynch bekommt Berichten zufolge die nächste Strafe fürs Nichtreden nach einem Spiel aufgebrummt. Weil sich der Running Back nach dem NFC Championship Game seiner Seattle Seahawks gegen die Green Bay Packers wortkarg wie eh und je gab. Beastmode hat bereits vor Monaten Einspruch eingereicht, die Anhörung soll an diesem Donnerstag erfolgen. Für Schlagzeilen sorgte Lynch dann auch beim Super Bowl Media Day, als er alle wissen ließ: "Ich bin nur hier, um nicht bestraft zu werden", auf jede erdenkliche Frage, wohlgemerkt.

Tierschützer protestieren gegen Vick: Die Pittsburgh Steelers haben Quarterback Michael Vick als Backup für Ben Roethlisberger verpflichtet. Einige wenige Protestler hatten vor dem Trainingsgelände des Teams am National Dog Day mit Schildern gegen die Verpflichtung protestiert. Eine der Protestierenden war eine Saisonticket-Inhaberin, die gegenüber ESPN erklärte: "Diese Verpflichtung ist peinlich, enttäuschend und macht mich wütend. Ich werde nicht zu den Spielen gehen und Spaß mit meiner Familie haben können. Die Saison ist ruiniert für mich, solange er im Team ist." Vick war für seine Rolle als Finanzier eines Hundekampf-Rings zu einer mehrjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden, die er vor Jahren abgesessen hatte.

Die NFL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung