Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Tom Zbikowski wird zum Lockout-Boxer

Von SPOX
Sucht die Herausforderung: NFL-Profi Tom Zbikowski (l.) schlug schon Richard Bryant (r.)
© Getty

Die NFL-Pause gibt Tom Zbikowski, dem Safety der Baltimore Ravens, die Möglichkeit, sich seiner ersten großen Liebe zu widmen: dem Boxsport. Trainiert wird er von Emanuel Steward.

Tom Zbikowski von den Baltimore Ravens nutzt den Lockout zu einem Ausflug und widmet sich dem Boxen. Emanuel Steward trainiert den NFL-Profi in der Detroiter Krong Boxing Gym und wird ihn auch bei seiner nächsten Kampf-Nacht in Atlantic City aus der Ecke unterstützen.

"Er hat mir erzählt, dass das Boxen seine erste Liebe ist", verrät Steward. Zbikowski boxte in diesem Monat bereits gegen Richard Bryant und schickte seinen Kontrahenten nach weniger als zwei Minuten auf die Bretter.

Der Besitzer der Baltimore Ravens hat nichts gegen den Ausflug seines Safetys in den Boxsport. Gegenüber der "Baltimore Sun" sagte Steve Bisciotti sogar, dass er es "großartig" finde. Er plädierte zudem dafür, dass der ehemalige Third-Round-Pick sich die Don-King-Frisur zulegt.

Mehr ein Boxer als ein Footballer

Trainer Steward erklärte gegenüber "SI.com", dass er das Video von Sieg gesehen habe und beeindruckt war. Zbikowskis Bewegungen seien "wunderschön" gewesen und es sehe so aus, als gehöre er in den Ring.

Das Mitglied der Hall of Fame weiter: "Er hat einen tollen, natürlichen Rhythmus und war immer in Position, wenn er zuschlug. Er boxt nicht wie ein Footballer, er boxt wie ein Boxer."

Das ist wohl auch keine Überraschung, denn Zbikowski stand bereits 2006, vor seinem Senior-Jahr an der Uni von Notre Dame, als Profi im Madison Square Garden im Ring und knockte Robert Bell in Runde eins aus. Anschließend entschied er sich aber für seine Football-Karriere und hängte die Handschuhe vorerst an den Nagel.

Alles zum US-Sport

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung