Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Warriors-Star Draymond Green und Grizzlies-Youngster Ja Morant leisten sich Twitter-Beef

Von Philipp Jakob
Draymond Green und Ja Morant geben auf und neben dem Court alles.

Draymond Green und Ja Morant haben sich nach dem Titelgewinn der Golden State Warriors auf Twitter ein verbales Duell geliefert - und auch Boston bekam sein Fett weg. Die Grizzlies hoffen nun auf ein "echtes" Duell mit dem Champion am Christmas Day.

Der Beef zwischen den Warriors und Grizzlies begann mit den Aussagen von Klay Thompson auf der Pressekonferenz nach Spiel 6 der NBA Finals, als er einen Tweet von Memphis-Big Jaren Jackson Jr. aus dem März rezitierte und ihn unter anderem als "Clown" bezeichnete.

Darauf reagierte Morant am Wochenende in einem Tweet. Die Grizzlies hätten eine Menge "Real Estate" bei den Dubs. Soll heißen: Memphis ist in den Köpfen der Warriors. Dies wiederum wollte Green nicht auf sich sitzen lassen. Er antwortete ebenfalls via Twitter: "Wir haben es eingetauscht. Der Grundstückswert ist in Boston höher."

Nach diesem Austausch verbaler Nettigkeiten schlug ein Fan vor, den Beef an Weihnachten im Rahmen der Christmas Games doch einfach auf dem Parkett zu klären. Auf Morants Vorschlag, die Warriors nach Memphis einzuladen, antwortete Draymond: "Die Champs spielen am Christmas Day zuhause!"

"Dann komme ich zu euch", kündigte Morant selbstbewusst an. "Sagt ihnen, sie sollen das Zeug schon mal buchen." Oft findet am Christmas Day ein Finals-Rematch statt, womöglich macht die NBA in diesem Jahr aber eine Ausnahme. Die beiden Teams trafen in den vergangenen Playoffs in der zweiten Runde aufeinander, Golden State gewann in sechs Spielen. Morant verpasst die letzten drei Partien aber verletzungsbedingt. Im Anschluss hatte Dillon Brooks angekündigt, dass Memphis die Warriors bald als West-Powerhouse ablösen werde.

Green attackierte nach dem Gewinn seiner vierten Championship aber nicht nur Memphis, auch der Finalgegner aus Boston wurde Opfer seines Spotts auf Twitter. Zunächst nahm er einen Tweet von Jaylen Brown aus dem Januar auf die Schippe (Brown: "The energy is about to shift", Green: "The energy shifted. 4X").

Zuvor hatte er ein Gratis-Shirt der Celtics umgestaltet und anstelle des potenziellen 18. Banners der Kelten die Warriors-Championship aufs T-Shirt gemalt. Am Sonntag scherzte er, er bereite sich auf Spiel 7 der Finals vor - hätte Golden State nicht schon in Spiel 6 den Sack zugemacht, hätte das Entscheidungsspiel in der Nacht auf Montag stattgefunden. Und auf einen Medienbericht, die Celtics-Coaches hätten angeblich Greens Podcast während den Finals gehört, antwortete dieser: "Ich weiß den Support zu schätzen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung