Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - Brooklyn Nets verlieren auch drittes Spiel gegen Boston: Kevin Durant "denkt zu viel nach"

Von Ole Frerks
Kevin Durant und Kyrie Irving kämpfen in Spiel 4 gegen den Sweep.

Der Brooklyn Nets stehen nach der Niederlage in Spiel 3 gegen Boston mit dem Rücken zur Wand. Erneut hinterließ bei der 103:109-Niederlage vor allem Kevin Durant einen rätselhaften Eindruck. Der Superstar gab sich im Anschluss selbstkritisch.

Durant erzielte bloß 16 Punkte und blieb insbesondere in der zweiten Hälfte komplett wirkungslos, wie schon in der vorigen Partie. Der 33-Jährige legt über die Serie lediglich 22 Punkte im Schnitt bei miserabler Quote auf (36,5 Prozent) und hat mit der starken Defense Bostons sichtlich zu kämpfen.

"Ich habe zu viel nachgedacht, die ganze Serie schon, um ehrlich zu sein", gab Durant nach dem Spiel zu. In den ersten beiden Spielen habe er es zu sehr versucht zu erzwingen, in Spiel 3 sei er nun viel damit beschäftigt gewesen, die Balance zwischen Scoring und Passen zu finden.

"In jedem Team versuchst du ständig, den besten Weg zu finden, wie du spielen musst", erklärte der zweimalige Finals-MVP. "Ich will die beste Version von mir selbst sein und meinen Teamkollegen nicht im Weg stehen. Manchmal denke ich zu viel darüber nach. Manchmal muss ich einfach rausgehen, überhaupt nicht nachdenken und spielen."

Mehr noch als die Wurfprobleme Durants hadern die Nets mit ihrer Fehleranfälligkeiten und ihren Ballverlusten, auch Head Coach Steve Nash stellte dieses Problem heraus. Brooklyn hat sich über drei Spiele 48 Turnover geleistet, Durant hatte zwölf davon. Veteran Blake Griffin sagte nach Spiel 3, das Team habe "nicht mit dem richtigen Spirit" gespielt.

Kyrie Irving will "kugelsichere Weste anziehen"

Kyrie Irving zeigte indes nach dem Spiel Verständnis für die Probleme seines Star-Kollegen und merkte an, dass auch er schon solche Spiele gehabt habe. "Es ist jetzt nicht die Zeit, um mit dem Finger aufeinander zu zeigen", erklärte Irving. "Wir müssen jetzt einfach zurück nach Hause und unsere kugelsichere Weste anziehen."

Irving betonte auch, was seiner Meinung nach der Vorteil der Celtics in der bisherigen Serie sei. Boston habe sich schon gegen Weihnachten als Team gefunden, die Nets eben nicht. "Ich will keine Klischees bemühen, aber ich weiß nicht, wie man die verlorene Zeit von Oktober bis jetzt aufholt", sagte Irving.

Der 30-Jährige hatte große Teile der Regular Season verpasst, da er sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen wollte und es in New York lange verboten war, als Ungeimpfter an Heimspielen teilzunehmen.

(2) Boston Celtics vs. (7) Brooklyn Nets (3-0)

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
117. April21.30 UhrBoston CelticsBrooklyn Nets115:114
221. April1 UhrBoston CelticsBrooklyn Nets114:107
324. April1.30 UhrBrooklyn NetsBoston Celtics103:109
426. April1 UhrBrooklyn NetsBoston Celtics-
5*28. AprilTBDBoston CelticsBrooklyn Nets-
6*30. AprilTBDBrooklyn NetsBoston Celtics-
7*1. MaiTBDBoston CelticsBrooklyn Nets-

*falls nötig

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung