Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Wieder 50 Punkte! LeBron James zerlegt Washington Wizards in nächster Gala und schreibt Geschichte

Von Ruben Martin
LeBron James hat die Los Angeles Lakers zum Sieg gegen die Washington Wizards geführt.

Dank eines überragenden LeBron James haben die Los Angeles Lakers die Washington Wizards mit 122:109 geschlagen. Der 37-Jährige trug sich dabei erneut in die Geschichtsbücher ein.

Los Angeles Lakers (29-37) - Washington Wizards (29-36) 122:109 (BOXSCORE)

Schon wieder 50 Punkte für den King! Erst am vergangenen Wochenende schenkte er den Golden State Warriors 56 Zähler ein, gegen Washington reichten 18/25 aus dem Feld, 6/9 von Downtown und 8/8 bei Freiwürfen. Dazu sammelte er 7 Rebounds und spielte 6 Assists bei 3 Turnover in knapp 36 Minuten.

James ist damit der erste Spieler in der Geschichte der Liga, der mehr als ein 50+-Spiel im Alter von 35+Jahren verzeichnen konnte. Es war für ihn das 14. 50-Punkte-Spiel seiner Karriere, womit er mit Rick Barry gleichzog für die sechstmeisten der NBA-Geschichte.

Mit durchschnittlich 29,71 Punkten pro Spiel führt James zudem aktuell die Liga an. Falls das auch am Saisonende noch der Fall ist, wäre James mit 37 Jahren der älteste Scoring Champ in der Geschichte der Liga. Diesen Titel hält aktuell Michael Jordan, der dies im Alter von 35 schaffte.

Unterstützung bekam er von Malik Monk (18), der 5/7 Triples versenkte, und Talen Horton-Tucker (15, 7/16 FG). Russell Westbrook war selber kaum erfolgreich mit 5 Punkten bei 2/11 FG, spielte aber 9 Assists und kletterte dadurch auf Platz elf der ewigen Bestenliste bei den Vorlagen.

Los Angeles hat mit dem Sieg und der Niederlage der Pelicans 2,5 Spiele Vorsprung auf New Orleans und den letzten Platz im Play-In-Turnier.

LeBron James frustriert von Westbrook

Die Wizards spielten phasenweise ihre Größenvorteile sehr effektiv aus und holten insgesamt 14 Offensivrebounds, im letzten Viertel (33:27 für L.A.) schienen ihnen jedoch die Antworten auszugehen. Kyle Kuzma war der Topscorer gegen sein ehemaliges Team (23, 9//18 FG, 4 Turnover), er wurde gemeinsam mit Kentavious Caldwell-Pope (4) mit einem Tributvideo zurück in Los Angeles begrüßt.

Porzingis nutzte seine Länge gegen das kleine Lineup der Lakers ohne nominellen Center kaum, er kam auf jeweils 14 Punkte und Rebounds bei 3/13 aus dem Feld. Corey Kispert traf 5 Dreier auf dem Weg zu 21 Punkten, Rui Hachimura (15) und Tomas Satoransky (14, 4 Assists) unterstützten von der Bank kommend.

Die Lakers starteten angeführt von James und Monk mit Energie, trafen aus der Distanz und holten einfache Punkte in der Zone, nach einer 17:13-Führung blieben beide Teams für fast drei Minuten ohne Punkte. Anthony stellte wenig später per Dreier auf +9, Hachimura antwortete mit zwei Triples in einem 9:0-Lauf der Wizards zum Ende des Viertels (26:26).

Im nächsten Abschnitt punkte Porzingis weiter von der Freiwurflinie, während James zwei Dreier versenkte. Kein Team setzte sich mit mehr als 3 Punkten ab, bis die Wizards 8 Zähler ohne Antwort erzielten.

Dann war James jedoch da mit einem Layup und direkt zurück in der Defense mit einem schmetternden Block gegen das Brett. Westbrook nahm den Ball auf und ging Coast-to-Coast, sein Layup um zwei Gegenspieler rum prallte jedoch ab, was James offensichtlich sehr frustrierte, der Dampf war so schon wieder schnell raus. 59:52 für die Wizards zur Pause.

James dominiert zweite Hälfte

Zu Beginn des dritten Viertels machte Washington seine Größenvorteile deutlich und dominierte das offensive Brett, wo Porzingis 4 Offensivrebounds innerhalb von 90 Sekunden holte. Die Lakers konterten, indem Westbrook direkt zweimal hintereinander einen cuttenden Reaves fand.

Anschließend riss James das Ruder an sich und nahm die nächsten fünf Würfe der Lakers - und traf alle, darunter einen langen Dreier. Fast vom Logo! Die Wizards blieben in dieser Phase erneut fast 3 Minuten ohne Punkt, LeBron ging mit 36 Punkten und einer Führung von +7 auf die Bank. Diesen Abstand nahmen die Lakers auch ins Schlussviertel mit.

Dort schrumpfte die Führung langsam, sodass James seine Pause knapp 10 Minuten vor Schluss beenden musste. Monk netzte zwei Dreier, bevor James wieder übernahm, die Wizards hatten ab diesem Zeitpunkt weder defensiv noch offensiv viel gegenzuhalten.

Sechs Minuten vor Schluss sorgte James mit seinen Punkten 41 und 42 für die erste zweistellige Führung des Spiels, Washington kam nicht mehr in Schlagreichweite. Mit 1:40 zu spielen wurde James unter tosendem Applaus in Los Angeles ausgewechselt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung