Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: LeBron James mit Space-Jam-Film für drei Goldene Himbeeren nominiert

Von Robert Arndt
LeBron James ist der Hauptdarsteller in Space Jam: A New Legacy

LeBron James gab im vergangenen Jahr im selbstproduzierten Film Space Jam 2 sein Debüt als Hauptdarsteller, wirklich überzeugen konnte das Remake aber nicht. Nun wurde der Superstar der Los Angeles Lakers für die Goldene Himbeere nominiert.

Die Goldene Himbeere, auch als "Razzies" bekannt ist gewissermaßen die Gegenveranstaltung zu den Oscars und "zeichnet" Jahr für Jahr die schlechtesten Filme aus. Space Jam: A New Legcy kam dabei enorm schlecht weg und erhielt dabei gleich drei Nominierungen. Diese erfolgten in den Kategorien "Schlechtester Film", "Schlechtester Schauspieler" und "Schlechteste Leinwand-Kombination".

James selbst ist unter anderem als "Schlechtester Schauspieler" für seine Darbietung in Space Jam 2 nominiert. Seine "Konkurrenten" sind Scott Eastwood (Dangerous), Roe Hartrampf (Diana), Ben Platt (Dear Evan Hansen) und Mark Wahlberg (Infinite). James wäre der erste Basketballer, der diesen Preis gewinnt. Am 26. März findet die Verleihung statt.

Space Jam: A New Legacy kam im Juli 2021 in die Kinos und hat bisher rund 200 Millionen Dollar eingespielt. Neben James spielten auch zahlreiche andere NBA-Spieler mit, darunter Anthony Davis, Damian Lillard, Klay Thompson sowie die WNBA-Spielerinnen Nneka Ogwumike und Diana Taurasi.

Space Jam: A New Legacy war die Fortsetzung des Klassikers Space Jam, damals mit Michael Jordan in der Hauptrolle. Neben MJ waren mit Larry Bird, Charles Barkley, Patrick Ewing, Larry Johnson, Muggsy Bogues und Shawn Bradley zahlreiche NBA-Stars an Bord, damals gab es deutlich bessere Kritiken. Der Film gewann für den besten Filmsong (R. Kelly - I Believe I Can Fly) 1997 sogar einen Grammy.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung