Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Sacramento Kings steigen offenbar aus Trade-Poker um Ben Simmons aus

Von Philipp Jakob
Die Sacramento Kings sind aus dem Rennen um Ben Simmons offenbar ausgestiegen.

Im Rennen um einen potenziellen Trade für Ben Simmons gibt es offenbar einen Interessenten weniger. Die Sacramento Kings haben sich wohl aus dem Poker um den Sixers-Star verabschiedet. Dennoch könnte Sacramento eins der aktivsten Teams zur Trade Deadline werden.

Wie Adrian Wojnarowski (ESPN) schreibt, jagen die Kings nicht weiter einem Trade für den wechselwilligen Point Guard hinterher und schauen sich in Trade-Gesprächen anderweitig um. Diese Info wurde mittlerweile von weiteren Medien bestätigt.

Die Kings galten lange als einer der heißesten Anwärter auf einen Trade für Simmons, die Franchise aus der Hauptstadt Kaliforniens wurde schon seit Monaten mit dem 25-Jährigen, der Philadelphia unbedingt noch vor der Trade Deadline am 10. Februar verlassen möchte, in Verbindung gebracht.

Allerdings, so Woj, sind die Kings der Meinung, dass der geforderte Gegenwert für Simmons zu hoch sei und keine Einigung in Aussicht stehe. Der Philadelphia Inquirer hatte zuletzt von einem Kings-Angebot um Tyrese Haliburton, Buddy Hield, Harrison Barnes und zwei Erstrundenpicks für Simmons, Tobias Harris und Matisse Thybulle berichtet. Daran seien die Sixers aber nicht interessiert gewesen.

Laut Woj möchte sich Sacramento nun nach anderen Möglichkeiten umsehen, um den Kader neu aufzubauen. Die Kings, die fünf Spiele in Folge verloren haben und nur auf Platz 13 im Westen (18-32) festsitzen, sind demnach weiterhin gewillt, zur Trade Deadline aktiv zu werden.

So werden Barnes, Hield, Richaun Holmes und Tristan Thompson als wahrscheinliche Trade-Kandidaten gehandelt, das Backcourt-Duo De'Aaron Fox und Haliburton soll mittlerweile wohl in Sacramento bleiben. Manche Insider vermuten aber, dass einer der beiden zum richtigen Preis ebenfalls zu haben sei. Sacramento soll unter anderem an Domantas Sabonis, Myles Turner (beide Pacers) und Jerami Grant (Pistons) interessiert sein.

Trade-Gerüchte: Lakers erneut an Hield dran?

An Barnes sollen derweil die Utah Jazz Interesse angemeldet haben, Hield zieht laut eines aktuellen Berichts von Chris Haynes (Yahoo Sports) erneut das Interesse der Los Angeles Lakers auf sich. Die standen schon im vergangenen Sommer kurz vor einem Deal für den Shooting Guard, entscheiden sich dann aber doch noch für einen Russell-Westbrook-Trade.

Nun möchte L.A. den 29 Jahre alten Shooting Guard, der in der laufenden Saison 22,5 Millionen Dollar verdient und noch bis 2024 unter Vertrag steht, offenbar in einem Paket für Talen Horton-Tucker loseisen. Dies haben die Kings aber offenbar abgelehnt, Sacramento sei dem Bericht zufolge der Meinung, deutlich mehr für Hield bekommen zu können. In bisher 50 Einsätzen legte er 2021/22 im Schnitt 14,9 Punkte bei 38,6 Prozent aus dem Feld sowie 37,6 Prozent von Downtown auf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung