Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Sixers-Coach Doc Rivers verrät, wie Ben Simmons vom Team begrüßt wurde

Von Robert Arndt
Doc Rivers will Ben Simmons wieder integrieren.

Wird Ben Simmons zum Saisonstart für die Philadelphia 76ers auflaufen? Sixers-Coach Doc Rivers hielt sich nach der ersten Trainingseinheit des Australiers mit dem Team bedeckt.

"Ich weiß es noch nicht, wir werden sehen", wollte sich Rivers nicht in die Karten schauen lassen. "Seine körperliche Verfassung ist sehr ordentlich, aber für echte Spiele ist er noch nicht bereit."

Der Spielmacher hatte sich zunächst geweigert, zum Team zurückzukehren und forderte stattdessen einen Trade. Berichten zufolge wollte Simmons nicht mehr für die Sixers auflaufen. Diese reagierten auf den Streik ihres Stars und froren sämtliche Gehaltszahlungen ein.

So steckte Simmons doch zurück und tauchte vergangene Woche plötzlich unangekündigt bei den Sixers auf. Nun trainierte der Australier erstmals mit dem Team, für den Auftakt in New Orleans in der Nacht auf Donnerstag dürfte es jedoch eng werden.

Causa Simmons: Rivers über buhende Sixers-Fans

Eine Rolle könnten auch die Fans spielen, von denen erwartet wird, dass diese Simmons in Philadelphia leidenschaftlich ausbuhen werden. Rivers will davon nichts wissen: "Ich will ihn integrieren, sodass er sich wieder komfortabel fühlt. Über alles andere denke ich nicht nach."

Rivers betonte auch, dass es keinen Masterplan gebe und Simmons dann auflaufen werde, wenn er bereit ist. Mit dem Team habe es dagegen bisher keine Probleme gegeben: "Wir haben ihn begrüßt, wie wir das mit allen unseren Spielern machen und dabei ein paar Witze gerissen.

Simmons selbst stand den Medien nach dem Training nicht zur Verfügung.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung