Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - News: Wizards statt Sacramento! Kuzma war "schockiert" von Westbrook-Trade

Von Daniel Berchem
Kuzma war "schockiert" von Westbrook-Trade

Kyle Kuzma wechselte in diesem Sommer als Teil des Blockbuster-Trades um Russell Westbrook zu den Washington Wizards. Das sorgte beim 26-Jährigen für eine große Überraschung, denn eigentlich stand ein anderer Trade für Kuzma kurz vor dem Abschluss, wie der Forward nun verriet.

"Ich war etwas schockiert, ich dachte, dass es für mich nach Sacramento geht", sagte Kuzma im Podcast No Chill With Gilbert Arenas. "Der Deal mit den Sacramento Kings und Buddy Hield war durch. Also dachte ich mir 'Ok, Sacramento, der Flug geht 45 Minuten, das ist ja gar nicht mal so übel'. Und dann, aus dem Nichts, geht es nach Washington."

Das Gerücht um einen Trade von Hield zu den Lakers hielt sich zu Beginn der Free Agency hartnäckig, doch stattdessen verpflichtete der Champion von 2020 Westbrook. Neben Kuzma schickte L.A. Kentavious Caldwell-Pope und Montrezl Harrell nach Washington, zudem erhielten die Wizards den 22. Pick der Lakers.

Eine große Enttäuschung war der überraschende Trade zu den Wizards zumindest für Kuzma nicht. "Ich habe mich extrem gefreut, es ist die bessere Situation", sagte er. Denn: Kuzma rechnet sich in Washington bessere Siegeschancen aus als bei den Kings.

"Die Chance mit Bradley Beal zu spielen - er ist jemand, der um jeden Preis gewinnen will", erklärte Kuzma. Der 26-Jährige legte vergangene Saison in 68 Spielen 12,9 Punkte pro Spiel für die Lakers auf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung