Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Charlotte Hornets einigen sich mit Terry Rozier auf lukrative Vertragsverlängerung

Von Philipp Jakob
Terry Rozier bleibt den Hornets bis 2026 erhalten.

Die Charlotte Hornets und Point Guard Terry Rozier haben sich auf eine lukrative Vertragsverlängerung geeinigt. Sein nach der kommenden Saison auslaufender Kontrakt soll um vier weitere Jahre für 97 Millionen Dollar verlängert werden.

Das bestätigte Roziers Agent Aaron Turner gegenüber Shams Charania von The Athletic. Demnach ist der Deal komplett garantiert und bindet den 27-Jährigen bis 2026 an die Franchise.

In der kommenden Saison verdient er 17,9 Mio. Dollar, bevor im Sommer 2022 der neue Vertrag startet. Die Verlängerung stellt das Maximum dar, was die Hornets dem Guard anbieten konnten, bevor er in der nächsten Offseason Unrestricted Free Agent geworden wäre.

Rozier kam 2019 per Sign-and-Trade aus Boston zu den Hornets, für die er in der vergangenen Saison Karrierebestwerte bei den Punkten (20,4), Assists (4,2) und der Feldwurfquote (45,0 Prozent) auflegte. Dazu schnappte er sich 4,4 Rebounds pro Partie bei nur 1,9 Ballverlusten.

Nachdem Devonte' Graham die Franchise in Richtung New Orleans verlassen hat, legten die Hornets offensichtlich den Fokus auf eine vorzeitige Verlängerung mit Rozier. In der vergangenen Spielzeit hat sich gezeigt, dass er auf dem Court gut mit LaMelo Ball harmoniert und dabei auch abseits des Balls Gefahr ausstrahlt (38,9 Prozent Wurfquote aus der Distanz).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung