Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs: Blazers siegen dank Lillard-Gala in Denver - Anthony trotzt den Buhrufen

Von SPOX
Lillard war in Spiel eins von den Nuggets nicht zu stoppen.

Die Portland Trail Blazers haben zum Auftakt der Playoffs für eine kleine Überraschung gesorgt und sich dank eines überragenden Damian Lillard sowie Treffsicherheit aus der Distanz mit 123:109 bei den Denver Nuggets durchgesetzt. Beim 3-Seed war MVP-Favorit Nikola Jokic zu häufig auf sich allein gestellt.

Denver Nuggets (3) - Portland Trail Blazers (6) 109:123 (BOXSCORE), Serie: 0-1

Lillard versenkte 10 seiner 25 Würfe und alle 9 Freiwürfe für 34 Punkte und fügte 13 Assists hinzu. C.J. McCollum kam auf 21 Punkte (8/20 FG), Jusuf Nurkic auf 16 und 12. Nur acht Spieler sahen bei den Blazers Minuten, darunter auch Carmelo Anthony, der erstmals in einer Playoff-Serie auf das Team traf, das ihn 2003 gedraftet hatte.

Melo kassierte deutlich vernehmbare Buhrufe, nach starken 15 Punkten in Halbzeit eins kamen nur noch 3 dazu (18, 6/12 FG). Mit Anfernee Simons leistete ein weiterer Reservist einen ganz wichtigen Beitrag (14, 4/5 3FG), als Team traf Portland 47,5 Prozent aus der Distanz. 19 versenkte Dreier waren ein neuer Franchise-Rekord. Zudem gingen die Gäste deutlich häufiger an die Linie (18/19, DEN: 4/8).

Zu viel für die Nuggets, die abgesehen von Jokic (34, 14/27 FG, 16 Rebounds) keine beständige Produktion erhielten. Immer wieder zeigten Spieler wie Michael Porter Jr . (der in der Defensive arge Probleme hatte), gute Ansätze, für seine 25 Punkte benötigte er jedoch 21 Würfe und traf vom Perimeter überhaupt nichts (1/10). Aaron Gordon schrammte an einem Double-Double vorbei (16 und 9), die Überlegenheit in der Zone (52:38 Punkte) reichte jedoch bei weitem nicht.

Während mit Jamal Murray der zweitbeste Spieler der Nuggets noch lange ausfällt, wurde Austin Rivers (krank) rechtzeitig fit und startete an der Seite von Facundo Campazzo im Backcourt. Für Will Barton (Oberschenkel) und P.J. Dozier (Leiste, verpasst die gesamte Serie) reichte es hingegen nicht. Die Blazers konnten auf ihr bestes Lineup zurückgreifen.

Jokic zeigte von Beginn an seine Klasse, im Eins-gegen-Eins ließ er seinen ehemaligen Teamkollegen Nurkic übel aussteigen (wenige Minuten später folgte der einbeinige Fadeaway). Doch trotz 13:7-Rückstand agierten die Blazers auf Augenhöhe. Grund dafür waren nicht etwa Lillard und McCollum, sondern die Reservisten um Anthony und Simons. Melo stand nach zwölf Minuten bei ebenso vielen Zählern und traf alle drei Würfe aus der Distanz. 35:30 Portland.

Blazers gewinnen erstes Spiel in Denver - Lillard überragt

Die knappe Führung der Gäste hatte weiter Bestand, Anthony trotzte den Buhrufen mit seinem vierten Dreier. Mit einem 7:0-Lauf, bei dem 5 Punkte auf das Konto von Jokic gingen (schon 18 Zähler), zwang Denver die Blazers zu einer Auszeit, aus der sie mit einem Nurkic-Dunk kamen. Das Momentum gehörte den Nuggets, doch Lillard sorgte aus der Distanz für Entlastung. Mit 61:58 für Denver ging es in die Pause.

Ein erstes Ausrufezeichen in Halbzeit zwei setzte Nurkic mit einem krachenden Dunk über Gordon, dieser revanchierte sich mit einem Dreier aus der Ecke. Campazzo ließ auf einen Treffer aus der Distanz einen starken Pass auf Gordon folgen, die Nuggets führten mit 9. Nach einem 11:2-Run der Blazers war die Partie wieder ausgeglichen. Jokic hielt Denver in dieser Phase fast im Alleingang im Spiel, doch Lillard setzte einem überragenden Viertel mit den Punkten 13, 14 und 15 kurz vor Schluss die Krone auf. 96:86 Blazers.

Das Dreierfeuerwerk der Blazers ging weiter, auch Simons versenkte bereits seinen dritten. Porter Jr. hielt mit zwei Jumpern dagegen, nachdem McCollum den nächsten Wurf von Downtown traf, nahm der verzweifelte Nuggets-Coach Michael Malone die nächste Auszeit. Anthony setzte drei Würfe in Folge daneben, nach einem 8:0-Lauf (6 Punkte von Porter Jr.) war Denver wieder voll im Spiel.

Die Blazers fanden die passende Antwort, bei beiden Teams fielen die Würfe in dieser Phase hochprozentig. Mit einem Dreipunktspiel erzielte Anthony seine ersten Punkte der Hälfte, gleiches gelang auch Nurkic. Auf diesen 9:0-Lauf fanden die Nuggets keine Antwort mehr. Nach einem Nurkic-Floater führte das Auswärtsteam mit 15, spätestens ein Covington-Dreier machte alles klar.

Nuggets vs. Blazers: Die Spiele der Serie

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
123. Mai4.30 UhrNuggetsBlazers109:123
225. Mai4 UhrNuggetsBlazers
328. Mai4.30 UhrBlazersNuggets
429. Mai22 UhrBlazersNuggets
5*2. JunitbaNuggetsBlazers
6*4. JunitbaBlazersNuggets
7*6. JunitbaNuggetsBlazers
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung