Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Kyle Lowry adressiert Trade-Gerüchte und spricht von "Lügen"

Von SPOX
Kyle Lowry würde wohl das Interesse mehrerer Titelanwärter auf sich ziehen, sollte er auf den Trade-Markt kommen.

Kyle Lowry von den Toronto Raptors ist seit einigen Wochen in Trade-Gerüchten, nun meldete sich der Raptors-Guard selbst zu Wort und bezeichnete die vielen Meldungen als "Lügen".

Vor einem guten Monat hatte Keith Pompey (Philadelphia Inquirer) berichtet, dass Lowry einem Trade zu den Philadelphia 76ers nicht abgeneigt sei. Philadelphia ist die Heimat des kleinen Spielmachers. Pompey nannte aber auch die Miami Heat und die L.A. Clippers als mögliche Abnehmer.

Am Montag nahmen die Spekulationen wieder Fahrt auf, als Bill Simmons (The Ringer) in seinem Podcast erklärte, dass Lowry seit einem guten Monat seinen Mitspielern sagen würde, dass er bald getradet werden würde.

Den Pompey-Bericht hatte noch Lowrys Agent Mark Barthelstein dementiert, diesmal meldete sich der Guard via Instagram selbst zu Wort. "Es ist unglaublich, was für Lügen die Leute in den Medien erzählen. Verbreitet so etwas nicht, wenn es nicht von mir kommt."

Gleichzeitig kursierten zuletzt auch Berichte über Lowry, dass dieser sein Haus in Toronto für über 5 Millionen Dollar verkauft habe. Der Point Guard wird im Sommer Free Agent, über die Saison legt der 34-Jährige 18 Punkte und Assists im Schnitt auf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung