Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News: Indiana Pacers müssen aufgrund von Nierenproblemen auf unbestimmte Zeit auf Caris LeVert verzichten

Von SPOX
Die Pacers nahmen LeVert untern Vertrag, obwohl er vorerst ausfällt.

Die Indiana Pacers müssen auf unbestimmte Zeit auf Neuzugang Caris LeVert verzichten. Wie die Franchise bekanntgab, wurde bei einer MRT-Untersuchung eine kleine Masse in der linken Niere des Flügelspielers gefunden. Der Test fand im Rahmen des Medizinchecks von LeVert statt, weitere Untersuchungen sollen folgen.

"Im Namen meiner Familie und mir möchte ich den Indiana Pacers für ihre Unterstützung und die Führung danken. Wir sind ihnen dankbar für ihre große Sorgfalt bei den Tests und ich freue mich darauf, zum Team zu stoßen und schnellstmöglich Teil dieser großartigen Organisation zu werden", erklärte LeVert, dessen Verpflichtung trotz der festgestellten Probleme am Samstag offiziell gemacht wurde.

Eine konkrete Ausfalldauer wurde nicht genannt, Kevin Pritchard, President of Basketball Operations der Pacers, sagte lediglich, er sei "super zuversichtlich, dass LeVert auf das Feld zurückkehren werde. Nachdem man sich Feedback von der medizinischen Abteilung eingeholt hatte, das positiv ausfiel, hielt man daran fest, den Trade zu finalisieren. "Er kann uns nicht heute helfen können, aber es gibt eine Chance, dass dies in der nicht so weit entfernten Zukunft der Fall sein wird." Zudem erklärte Pritchard, die Sache habe auch ein "menschliches Element".

Indianas Head Coach Nate Bjorkgren bestätigte, dass sich LeVert derzeit nicht beim Team aufhält, ist aber dennoch gespannt auf die anstehende Zusammenarbeit. "Ich kenne ihn gut, er ist schwer zu kontrollieren, ein sehr guter Spieler und sehr dynamisch." In der bisherigen Saison kam der 26-Jährige auf 18,5 Punkte und 6 Assists.

Die Pacers nahmen LeVert in einem Vier-Team-Trade unter Vertrag und kassieren von den Nets zudem Cash Considerations - diese belaufen sich laut Adrian Wojnarowski von ESPN auf 2,6 Millionen Dollar. Zudem erhält Indiana einen Zweitrundenpick aus Houston und gibt im Gegenzug Victor Oladipo an die Rockets ab. Auch die Cleveland Cavaliers waren in den Mega-Deal involviert, der James Harden zu den Nets brachte.

Der Trade für James Harden in der Übersicht

TeamBekommt
Brooklyn NetsJames Harden
Houston RocketsVictor Oladipo, Dante Exum, Rodions Kurucs, 3 Erstrundenpicks von Brooklyn ('22, '24, '26), 1 Erstrundenpick von Milwaukee ('22, via Cleveland), 4 Pick Swaps (Erste Draft-Runde) von Brooklyn ('21, '23, '25, '27)
Indiana PacersCaris LeVert, 1 Zweitrundenpick (von Houston)
Cleveland CavaliersJarrett Allen, Taurean Prince
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung