Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - Kyrie Irving von den Brooklyn Nets erklärt Absenz: "Habe eine Pause benötigt"

Von SPOX
Kyrie Irving verpasste die letzten sieben Spiele der Nets.

Kyrie Irving steht vor seinem Comeback für die Brooklyn Nets. Der Point Guard sprach nach seiner fast zweiwöchigen Absenz erstmals mit den Medien und gab an, dass er eine Pause gebraucht habe. Gleichzeitig entschuldigte sich Uncle Drew bei den Fans, hielt sich bei seinen Beweggründen aber eher bedeckt.

"Ich freue mich, zurück zu sein", sagte Irving bei seiner ersten Medienrunde seit Wochen. "Wir haben tolle Spieler und nun werde ich mein Spiel für sich selbst sprechen lassen. Ich habe einfach eine Pause benötigt." Der Point Guard hatte die letzten sieben Spiele seines Teams verpasst, fünf davon wegen persönlicher Gründe, zwei wegen Konditionsrückstand.

Nets-Coach Steve Nash erklärte, dass Irving in der Nacht auf Donnerstag gegen die Cleveland Cavaliers spielen solle. Der Guard hielt sich jedoch bedeckt, warum er so lange nicht beim Team war. "Es gab einige Dinge in meiner Familie, mehr möchte ich dazu nicht sagen."

Während seiner Abwesenheit waren Videos aufgetaucht, die Irving bei der Geburtstagsfeier seiner Schwester zeigten. Die NBA sah darin einen Verstoß gegen das Corona-Protokoll und verhängte eine Geldstrafe von 50.000 Dollar. Zusätzlich verlor Kyrie rund 800.000 Dollar, weil wegen seiner Quarantäne zwei Partien verpasste.

Ob er sich dem Verstoß bewusst war, wollte Irving nicht sagen und wich stattdessen aus: "Ich bin froh, wieder da zu sein. Danke der Nachfrage." Stattdessen entschuldigte sich der 28-Jährige noch einmal bei den Fans der Nets. "Ich war früher selbst Fan und habe schon als Kind mit dem Team mitgefiebert", erklärte Irving, der in New Jersey aufwuchs. "Ich will Brooklyn etwas Besonderes geben, nicht nur einen Titel", sagte Irving. "Es geht um Gemeinschaft, Gleichberechtigung, einfach größere Dinge als das Spiel selbst."

Bislang absolvierte Irving in dieser Saison sieben Partien, dabei legte der Guard im Schnitt 27,1 Punkte sowie 6,1 Assists bei 50,4 Prozent aus dem Feld und 42,6 Prozent von der Dreierlinie auf. Gegen die Cavs wird er erstmals gemeinsam mit James Harden nach dessen Blockbuster-Trade zu den Nets auf dem Parkett stehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung