Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News - Bogdan Bogdanovic erklärt geplatzten Sign-and-Trade-Deal der Bucks: "Ich habe geschlafen"

Von SPOX
Bogdan Bogdanovic fehlt den Hawks vorerst mit einer Kniefraktur.

Bogdan Bogdanovic hat sich erstmals zum geplatzten Sign-and-Trade der Milwaukee Bucks geäußert, der den Shooting Guard in der Offseason eigentlich von den Sacramento Kings an die Seite von Giannis Antetokounmpo bringen sollte. Der Deal kam aber nie zustande, stattdessen unterschrieb der Serbe bei den Atlanta Hawks.

"Jeder hat mir gratuliert, als ob alles fix wäre, und ich wusste nicht, was los war", sagte Bogdanovic in einem Interview mit The Athletic über die wirre Situation in der Offseason. Schon vier Tage vor dem Start der Free Agency, in die Bogdanovic als Restricted Free Agent ging, kursierte die Meldung, die Bucks hätten einen Sign-and-Trade mit den Kings um den 28-Jährigen eingefädelt.

Kurz darauf platzte der Deal jedoch und es kam zu einer Untersuchung seitens der NBA. Der Verdacht: Da ein Sign-and-Trade nicht ohne die Zustimmung des betroffenen Spielers abgeschlossen werden kann, könnten die Bucks gegen Liga-Regularien verstoßen haben, die Gespräche mit Free Agents vor dem offiziellen Start der Transferperiode untersagen.

Bogdanovic betonte nun aber, dass es keine Gespräche mit ihm gab. "Es war sehr unprofessionell, mich nicht zu informieren, was los war", sagte der neue Hawks-Guard. "Es war 1 oder 2 Uhr nachts in Belgrad, ich habe die ganze Nacht geschlafen. Ich bin morgens aufgewacht, habe mich auf mein Workout vorbereitet und sehe alles auf Twitter. Das war meine Free-Agency-Erfahrung. Danach war ich besorgt."

Am nächsten Tag habe er von seinem Agenten erfahren, dass der Deal platzen würde. "Er sagte: 'Sie haben es versemmelt. Man kann keinen Restricted Free Agent traden, bevor die Free Agency startet.' Ich habe wirklich keine Ahnung, was passiert ist. Aber das war das Ende."

Ursprünglich sei Bogdanovic davon ausgegangen, dass die Kings ihn halten möchten. Nach dem geplatzten Trade wollte er aber nicht mehr in Sacramento bleiben. Letztlich einigte er sich auf einen Vierjahresvertrag über 72 Mio. Dollar mit den Atlanta Hawks. Die Kings matchten das Angebot nicht und ließen den Guard ziehen. In bisher sieben Spielen für Atlanta kommt Bogdanovic im Schnitt auf 11,7 Punkte bei 40,3 Prozent aus dem Feld.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung