Cookie-Einstellungen
NBA

NBA, Brooklyn Nets: Kyrie Irving will nicht mit Medien reden, veröffentlicht Statement

Von SPOX
Kyrie Irving spielt für die Brooklyn Nets.

Kyrie Irving von den Brooklyn Nets hat sich dazu entschieden, nicht mit den Medien zu sprechen. Dafür veröffentlichte der Point Guard ein Statement, in dem er angab, dass er seine Leistungen auf und neben dem Feld für sich sprechen lassen möchte.

Das Problem ist, dass laut des Kollektivvertrags Spieler an Medienrunden teilnehmen müssen, frühestens bis 22 Tage vor dem ersten Spiel der Saison. Irving tat dies bisher nicht. Allerdings ist es nicht klar, ob aufgrund der Corona-Pandemie diese Regel ausgesetzt wurde.

Hier ist das komplette Statement von Irving, welches er an ausgewählte Medienvertreter schickte:

"COVID-19 hat unser aller Leben beeinflusst, deswegen bete ich für die Sicherheit und Gesundheit der Menschen im In- und Ausland. Ich freue mich auf die Saison und hoffe, dass alle sicher und gesund in dieser Zeit bleiben.

Anstatt heute mit den Medien zu sprechen, veröffentliche ich dieses Statement, um sicherzugehen, dass meine Worte nicht verdreht werden.

Ich habe mich dazu verpflichtet, jeden Tag zur Arbeit zu gehen, Spaß zu haben, anzutreten, zu spielen und mit meinen Mitspielern bei den Nets eine Meisterschaft zu gewinnen. Mein Ziel für diese Saison ist es, meine Arbeit auf und neben dem Feld für sich selbst sprechen zu lassen.

Das Leben hat sich in diesem Jahr verändert und das erfordert von uns, erfordert von mir, sich anders zu verhalten. Das ist der Beginn der Veränderungen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung