Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Draft 2020: Prospects, Big Men - Wundertüten und der nächste Bam Adebayo?

Center James Wiseman wird als potenzieller Top-3-Pick gehandelt. Wo landen die andern Big Men im Draft 2020?

In der Nacht auf Donnerstag, den 19. November, findet mit knapp fünfmonatiger Verspätung der virtuelle NBA Draft 2020 statt. SPOX beleuchtet zu diesem Anlass die hoffnungsvollsten Prospects. Los geht es mit den besten Big Men des Jahrgangs. Was sind die Stärken und Schwächen von James Wiseman, Obi Toppin oder Onyeka Okongwu?

Außerdem mit dabei: Maryland-Big Jalen Smith und die Wundertüte aus Europa, Aleksej Pokusevski.

James Wiseman (Memphis) - Stärken und Schwächen

Position: Center / College: Memphis

Geburtsdatum: 31. März 2001 (19) / Größe: 2,16 Meter / Wingspan: 2,29 Meter / Gewicht: 114 Kilo

Die Statistiken von James Wiseman (pro 40 Minuten) in 2019/20, nur 3 Spiele

PTSREBASTSTLBLKTOVFG%3P%FT%
23,16,33,41,60,73,340,229,4 (72/245)77,2

Im Idealfall ein Typ wie: Chris Bosh

Stärken:

  • Athletischer Freak, der alle Grundvoraussetzungen mitbringt
  • Stark im Abschluss von Pick'n'Rolls
  • Gutes Näschen für Rebounds

Schwächen:

  • Sehr rohes Offensivspiel
  • Schwaches Stellungsspiel in der Defense
  • Wurfauswahl noch fragwürdig

Wie wertvoll sind in der heutigen NBA Center? Diese Frage stellen sich derzeit viele Teams, auch wenn mit den Los Angeles Lakers ein Team den Titel gewann, das entgegen des Trends meist zwei traditionelle Bigs aufbot. Allerdings: Einen Anthony Davis gibt es eben nicht an jeder Straßenecke.

Und erst recht nicht in jedem Draft-Jahrgang. Noch vor Beginn der vergangenen Saison galt James Wiseman als mit Abstand bester Spieler, doch der 19-Jährige absolvierte am College nur drei Spiele, zwei davon waren aufgrund der Schwäche des Gegners beinahe bedeutungslos. Grund für seinen Abgang von der Uni war eine Sperre der NCAA, die unregelmäßige Zahlungen von Memphis-Coach Penny Hardaway an Wiseman bestraften.

Viel zeigen konnte Wiseman also nicht, zum Start der NBA-Saison wird der Big über ein Jahr kein organisiertes Spiel absolviert haben. Dass der 2,16-Meter-Mann dennoch als Top-3-Pick gehandelt wird, liegt an seinen seltenen Anlagen. Für seine Größe bewegt sich der Fünfer gazellengleich, selbst in der NBA gibt es wenige Athleten wie ihn.

James Wiseman: Will er mehr als ein Defensiv-Center sein?

So verwunderte es nicht, dass Wiseman bei seinen spärlichen Auftritten im Gegenangriff sowie als abrollender Spieler zu überzeugen wusste. Der 19-Jährige ist nicht nur lang und körperlich gesegnet, sondern besitzt bereits eine bemerkenswerte Kontrolle über seinen Körper.

Dazu besitzt Wiseman durchaus Touch und dürfte auch in seiner Rookie-Saison den einen oder anderen Dreier versenken. Das ist jedoch ein zweischneidiges Schwert, da Wiseman nicht unbedingt durch seine gute Wurfauswahl aufgefallen ist. Die Frage wird sein: Sieht er sich als mehr als nur einen klassischen Defensiv-Center oder will er offensiv zu viel? Stand jetzt ist er dazu nicht bereit.

Gleichzeitig besitzt der Mann aus Nashville alle Anlagen, um ein Defensiv-Anker zu sein. Doch auch hier gibt es noch viel Luft nach oben. Im Pick'n'Roll fehlt noch das Verständnis, dazu ging er zu oft für den Block und verschlief oft das Boxout. Stattdessen vertraute Wiseman meist auf seine Länge, um Abpraller zu sichern.

Wiseman hat definitiv das Potenzial, um ein All-Star zu werden. Ein Franchise Player ist er aber wohl nicht.

Hier geht es zum ausführlichen Porträt von James Wiseman.

Prognose: Zwischen 2 und 5

Mögliche Teams: Warriors, Hornets, Bulls, Cavs.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung