Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA News: LeBron James ist "angepisst" von MVP-Wahl von Giannis Antetokounmpo

Von SPOX
Giannis Antetokounmpo (r.) wurde vor LeBron James zum diesjährigen MVP gewählt.

Wie erwartet wurde Giannis Antetokounmpo am Freitag offiziell zum MVP der Regular Season erkoren. Der Superstar der Milwaukee Bucks erhielt die überwältigende Mehrheit der Stimmen - was den Zweitplatzierten verärgerte.

"Es hat mich angepisst. Das ist meine wahre Antwort", sagte LeBron James, der nur 16 von 101 möglichen First-Place-Stimmen erhielt. Dieses Detail verärgerte den 35-Jährigen, der den Award selbst viermal gewinnen konnte, demnach sogar mehr als die Tatsache, dass er nicht erneut zum MVP wurde.

"Das stört mich mehr als alles andere. Ich sage ja nicht, dass der Sieger den MVP nicht verdient hätte. Aber das hat mich angepisst. Ich war in meiner Karriere schon oft Zweiter, entweder bei der Meisterschaft oder nun zum vierten Mal beim MVP. Ich kam nie in die Liga, um MVP oder Champion zu sein, sondern um jeden Tag besser zu werden und den Dingen ihren Lauf zu lassen. Aber manche Dinge liegen nicht in meiner Hand und ich kann sie nicht kontrollieren", sagte James.

Der Superstar der Los Angeles Lakers beteuerte nach dem Auftaktsieg seines Teams in den Western Conference Finals indes auch, dass der Ärger seine erste Reaktion war und er sich mittlerweile "beruhigt" habe. "Meine Laune ist großartig", sagte James nach dem dominanten 126:114-Auftaktsieg seines Teams.

"Ich war vorhin sauer, als ich es gesehen habe, aber jetzt geht es mir absolut großartig. Ich gehe gleich zurück auf mein Zimmer, trinke etwas Wein und werde heute Nacht sehr gut schlafen. Versteht mich nicht falsch. Es geht mir großartig", sagte James, der auch betonte, dass Giannis eine "höllisch gute" Saison gespielt habe.

LeBron James: Ist das Narrativ wichtiger als das Spiel?

James hatte im Lauf der Regular Season 25,3 Punkte aufgelegt und die Liga bei den Assists (10,3) angeführt. Antetokounmpos Bucks hatten jedoch die beste Bilanz der Liga, der Grieche beeindruckte zudem mit 29,5 Punkten und 13,6 Rebounds sowie einer Defensivleistung, die ihm sogar den Defensive Player of the Year-Award einbrachte.

Letzteren gewann James in seiner illustren Karriere nie, was ihn ebenfalls ein wenig zu ärgern schien. James nannte das Beispiel von 2012, als er selbst eine Chance auf MVP und DPOY hatte, Marc Gasol jedoch zum besten Defensivspieler gekürt wurde, obwohl er nur ins All-Defensive Second Team gewählt wurde. "Das ergibt keinen Sinn", kommentierte James.

Der dreimalige NBA-Champion merkte an, dass er seither anders über den Wahlprozess in der NBA denke und nicht sicher sei, ob alle Wähler wirklich die nötige Kompetenz mitbringen. "Es ist manchmal etwas komisch. Ich weiß nicht, wie intensiv wir das Spiel wirklich sehen, oder ob es uns nur darum geht, eine gute Geschichte zu erzählen", sagte James.

Giannis vs. LeBron: So lief die MVP-Wahl

Spieler1st Place Votes2nd Place Votes3rd Place Votes4th Place Votes5th Place VotesGesamtpunkte
Giannis Antetokounmpo (Milwaukee)8516000962
LeBron James (Los Angeles Lakers)1684100753
James Harden (Houston)01641010367
Luka Dončić (Dallas)00143622200
Kawhi Leonard (LA Clippers)0093130168
Anthony Davis (Los Angeles Lakers)005141582
Chris Paul (Oklahoma City)0031826
Damian Lillard (Portland)0014623
Nikola Jokić (Denver)0022218
Pascal Siakam (Toronto)0021417
Jimmy Butler (Miami)000239
Jayson Tatum (Boston)000011

1st Place Votes = 10 Punkte
2nd Place Votes = 7 Punkte
3rd Place Votes = 5 Punkte
4th Place Votes = 3 Punkte
5th Place Votes = 1 Punkte

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung