-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA-News: Fred VanVleet von den Toronto Raptors offenbar Kandidat bei den New York Knicks

Von SPOX
Läuft Fred VanVleet auch in der kommenden Saison für die Raptors auf?

Die New York Knicks sind offenbar einer von mehreren Interessenten an einer Verpflichtung von Fred VanVleet von den Toronto Raptors. Der 26-jährige Guard, der beim Erstrunden-Sweep gegen die Brooklyn Nets glänzte (hier geht's zu den Highlights von Spiel 4), wird nach Ende der Saison Unrestricted Free Agent und kann sich sein nächstes Team frei wählen.

Nach Informationen von The Athletic sollen neben den Knicks auch die Detroit Pistons sowie die Phoenix Suns an den Diensten des letztjährigen Champions interessiert sein. Die Raptors seien allerdings bestrebt, dass VanVleet auch in der kommenden Saioson für die Kanadier aufläuft.

VanVleet wurde nach seiner College-Zeit bei Wichita State beim Draft 2016 von keinem Team ausgewählt, erspielte sich dann aber in der Summer League einen Vertrag bei den Toronto Raptors und gab im November 2016 sein Debüt. Nachdem VanVleet in seiner Rookie-Saison nur sporadisch zum Einsatz kam, steigerten sich seine Minuten und seine Produktion in der Folge von Jahr zu Jahr.

Im entscheidenden Spiel 6 der Finals 2019 legte er gegen die Warriors 22 Punkte auf, in der laufenden Saison kommt VanVleet in durchschnittlich 35,7 Minuten auf 17,6 Punkte, 6,6 Assists und 3,8 Rebounds. Dabei trifft er 39 Prozent seiner Dreier und lief bei jedem seiner 54 Einsätze von Beginn an im Backcourt an der Seite von Kyle Lowry auf. In der Defensive glänzt er unter anderem mit 1,9 Steals pro Spiel.

Beim 4-0 gegen die Brooklyn Nets in Runde eins der Playoffs legte er sogar 21,3 Punkte und 7,8 Assists auf und hat sich bei den Raptors, die im Halbfinale der Eastern Conference auf die Boston Celtics treffen, zu einem absoluten Leistungsträger entwickelt. Sein 2018 abgeschlossener Zwei-Jahres-Vertrag über 18 Millionen Dollar läuft jedoch aus.

VanVleet wird Unrestricted Free Agent - Raptors-Verbleib denkbar

VanVleet hat bereits mehrfach klargestellt, dass er sich einen Verbleib in Kanada durchaus vorstellen kann: "Die Organisation weiß, was ich über diesen Ort denke. In einer perfekten Welt wäre klar, was passieren wird", sagte er bereits im vergangenen Oktober bei Sportsnet's Tim & Sid. Durch das Auslaufen der Verträge von Marc Gasol und Serge Ibaka ist finanzieller Spielraum vorhanden, aufgrund der dünnen Free-Agency-Klasse könnte VanVleets Wert allerdings vergleichsweise hoch sein.

Die Knicks könnten eine Verstärkung auf den Guard-Positionen dringend gebrauchen - sowohl in der Defense als auch beim Shooting. Mit 28,4 genommenen Dreiern (Platz 29) und einer Quote von 33,7 Prozent (Platz 27) stehen die New Yorker im Tabellenkeller, mit einem Defensive Rating von 112,4 beendete man die Regular Season auf Rang 23. Weder Frank Ntilikina noch Dennis Smith Jr. konnten vollends als Point Guards überzeugen, da die Knicks im Draft erst an Position acht ziehen werden, wird in LaMelo Ball ein möglicher Kandidat nicht mehr auf dem Board sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung