-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA-News: Ben Simmons zieht sich bei Sieg der Philadelphia 76ers gegen die Wizards Knieverletzung zu

Von SPOX
Für Ben Simmons ist die Saison nach einer Knie-OP wohl beendet.

Ben Simmons musste beim 107:98-Sieg der Philadelphia 76ers gegen die Washington Wizards aufgrund einer Knieverletzung frühzeitig den Court verlassen. Wie die Sixers nun bekannt gaben, wird der Australier auf unbestimmte Zeit ausfallen.

Das Team gab bekannt, dass sich Simmons in der Partie gegen die Wizards die Kniescheibe verrenkt habe. Laut Shams Charania (The Athletic) wurden aber keine Bänder beschädigt. Im Moment beraten das Team und der Spieler noch, wie die Verletzung behandelt werden soll.

Coach Brett Brown wollte noch keine Wasserstandsmeldungen abgeben, stattdessen gab er an, dass man in den kommenden 24 Stunden mehr wissen würde. Adrian Wojnarowski von ESPN hatte bereits kurz nach der Partie berichtet, dass sich im linken Knie des Sixers-Stars keine Schwellung gebildet habe.

Simmons hatte das Parkett Mitte des dritten Viertels verlassen, nachdem er sich ohne Einwirkung des Gegners offensichtlich am linken Knie verletzt hatte. Nach einem Offensiv-Rebound dribbelte der Australier langsam zur Dreierlinie und passte zu Al Horford. Kurz darauf wurde ein Foul gegen die Wizards gepfiffen und Simmons humpelte sofort zur Bank.

Anschließend ging er in Begleitung von Sixers-GM Elton Brand in die Kabine. Kurz nach dem Buzzer verließ Simmons weiterhin vorsichtig laufend die Arena. "Wir wissen noch nichts", sagte Sixers-Coach Brett Brown nach der Partie angesprochen auf den Status seines Star-Spielers. "Ich bin mir sicher, dass das Team bald ein Statement veröffentlichen wird."

Der neue Power Forward der Sixers legte gegen Washington vor seiner Verletzung in 23 Minuten 8 Punkte (2/10 FG), 6 Rebounds, 4 Assists und 2 Steals auf. Über die komplette Saison 2019/20 kommt Simmons auf 16,6 Punkte, 8,1 Assists, 7,8 Rebounds sowie 2,1 Steals pro Partie.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung