Suche...
NBA

NBA-News: Zion Williamson von den New Orleans Pelicans reist aus persönlichen Gründen aus Orlando ab

Von SPOX
Die Pelicans nehmen in zwei Wochen wieder den Spielbetrieb in der NBA auf. Mit Zion?

Zion Williamson, Rookie der New Orleans Pelicans und erster Pick im Draft 2019, hat die NBA-Bubble in Disney World Orlando verlassen, um sich um eine familiäre Angelegenheit zu kümmern. Dies gab die Franchise am Montag bekannt. Williamson plane, sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder dem Team anzuschließen.

"Wir unterstützen Zion's Entscheidung, den NBA-Campus zu verlassen, um bei seiner Familie zu sein, vollends", erklärte David Griffin, der Executive Vice President of Basketball Operations der Pelicans. "Aus Respekt vor der Williamson-Familie werden wir zum aktuellen Zeitpunkt keine weitere Stellungnahme abgeben."

Der 20-Jährige bereitete sich in der vergangenen Woche mit dem Team in Orlando auf den Restart der Saison am 30. Juli gegen die Utah Jazz vor. Zuvor feilte er in der Quarantäne mit seinem Stiefvater Lee Anderson an seinem Spiel: "Es wird Teile meines Spiels geben, die ihr zuvor noch nicht gesehen habt", sagte er gegenüber ESPN.

Bevor Williamson die NBA-Bubble wieder betreten darf, muss er das Quarantäne-Protokoll der Liga durchlaufen, das im Falle von entschuldigten Abwesenheiten - wie bei familiären Notfällen oder der Geburt eines Kindes - eine vereinfachte Rückkehr ermöglicht. So müssen nur vier Tage in Quarantäne verbracht werden, solange die Person außerhalb des Campus jeden Tag negativ auf das COVID-19-Virus getestet wurde.

Sollte Zion nicht die benötigten negativen Corona-Tests vorweisen können, wird er sich nach seiner Rückkehr nach Disney World für zehn Tage in Quarantäne begeben müssen. Je nachdem, wie lange seine Abwesenheit andauert, könnte er also den Auftakt der Pelicans verpassen.

"Ich weiß nichts darüber, wann er zurückkommt", sagte Head Coach Alvin Gentry. "Natürlich unterstützen wir ihn, seine Familie und seine Privatsphäre in dieser Zeit."

New Orleans Pelicans hoffen noch auf Playoff-Qualifikation

Aufgrund eines Eingriffes am Meniskus feierte der College-Superstar erst im Januar sein Debüt in der NBA, konnte aber in seinen bisher 19 Einsätzen alle Erwartungen erfüllen. Williamson legte in knapp 30 Minuten 23,6 Punkte und 6,8 Rebounds und steigerte sich im Laufe der Zeit merklich. Im März traf er bis zur Unterbrechung sogar 61 Prozent seiner Würfe.

Die Pelicans (28-36) dürfen sich durchaus noch Hoffnungen auf das Erreichen der Playoffs ausrechnen: Acht Spiele vor Ende der Regular Season beträgt der Rückstand auf die Memphis Grizzlies (32-33) auf Platz acht der Western Conference lediglich 3,5 Spiele. Sogar Platz neun (diesen belegen die Portland Trail Blazers mit einer Bilanz von 29-37) würde für ein Play-in-Tournament gegen den Achtplatzierten ausreichen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung