Suche...
NBA

NBA: J.R. Smith und Alex Caruso ballern Lakers ohne LeBron und Davis zum Sieg - Bonga und Wagner stark

Von SPOX
J.R. Smith verwandelte gegen die Wizards 6 Dreier

Die Los Angeles Lakers haben im dritten Scrimmage Game ihren zweiten Sieg eingefahren. Ohne LeBron James und Anthony Davis besiegten sie dank starker Leistungen von J.R. Smith und Alex Caruso die Washington Wizards mit 123:116. Hier geht es zu den Highlights der Partie Lakers gegen Wizards.

Los Angeles Lakers (2-1) - Washington Wizards (0-3) 123:116 (BOXSCORE)

Die Lakers schonten ihr Superstar-Duo LeBron James und Anthony Davis. Auch auf Kyle Kuzma verzichtete Head Coach Frank Vogel. So durften sich die Rollenspieler austoben. Unter anderem versenkte zum Entzücken der Lakers-Bank Javale McGee einen Dreier im zweiten Viertel.

Nachdem die Wizards den besseren Start erwischten, drehten die Lakers die Partie schon am Ende des ersten Viertels. Angeführt wurden sie dabei von J.R. Smith, der sein Debüt für L.A. feierte. Der Shooting Guard traf 6 von 7 Dreiern und kam am Ende auf 20 Punkte. Die Quote von Downtown war unterm Strich der entscheidende Faktor in der Partie. L.A. stand am Ende bei 46,4 Prozent, die Wizards bei lediglich 29,4 Prozent.

Unterstützung erhielt Smith bei Purple and Gold von Alex Caruso (17 Punkte), der als Point Guard in der Starting Five den Ballvortrag übernahm. Dabei legte er zusätzlich 6 Assists auf. Neben Smith zeigte die komplette Bench Unit ihre Qualitäten und schenkte den Wizards 68 Zähler ein. Bemerkenswert war dabei vor allem das Double-Double von Devontae Cacok (11 Punkte, 10 Rebounds) in nur knapp 14 Minuten.

Mitte des dritten Viertels bauten die Lakers so die Führung auf knappe 15 Punkte aus, ein 7:0-Lauf Anfang des Schlussabschnitts brachte die Wizards aber wieder heran. Weniger als auf 3 Punkte schrumpfte der Vorsprung aber nicht. Dion Waiters (18 Punkte, 6 Assists) übernahm nämlich am Ende und brachte die Führung mit 9 Zählern im letzten Viertel ins Ziel.

Auf Seiten der Hauptstädter war Rui Hachimura (19 Punkte) bester Punktesammler. Außerdem überzeugte das deutsche Duo der Wizards. Isaac Bonga startete wieder als Small Forward und legte 9 Punkte, 3 Rebounds, 3 Assists, 2 Steals und einen Block auf. Von der Bank kommend hatte auch Moritz Wagner ein starkes All-Around-Game (11 Punkte, 7 Rebounds, 2 Assists, 2 Steals, 1 Block).

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung