Suche...
NBA

NBA: Michael Jordan hält Rede für Spieler der Charlotte Hornets

Von SPOX
Michael Jordan ist der Besitzer der Charlotte Hornets.

Michael Jordan ist der Besitzer der Charlotte Hornets, die Tür steht für seine Spieler aber immer offen. Wie Guard Devonte' Graham verriet, hielt MJ zuletzt eine Rede vor allen Spielern und wies diese darauf hin, dass es in Ordnung sei, wenn es im Training zu Streitereien käme.

Laut Graham sagte Jordan, dass die Spieler lernen müssten, dass es in Ordnung ist, Mitspieler zu kritisieren und diese auf ihre Fehler hinzuweisen. "Das macht euch besser, so werdet ihr eine Einheit", zitierte Graham seinen Besitzer.

"Der Respekt untereinander steigt. Das ist besser, als wenn man nichts sagt und Spieler es immer wieder vermasseln. So verliert man immer wieder", reproduzierte Graham Jordans Rede weiter.

Seit zehn Jahren ist Jordan nun der Besitzer der Hornets, seither wartet die Franchise auf einen Seriengewinn in den Playoffs. Überhaupt gewannen die Hornets erst drei Spiele in der Postseason unter Jordan. Neben seiner Ansprache war Jordan auch offen für Fragen der Spieler, wie Cody Zeller verriet. "Viele Jungs bei uns standen noch nie in den Playoffs und verstehen nicht, worauf es ankommt. Ich habe es genossen, was MJ uns zu sagen hatte, vor allem für uns als junges Team."

Die Saison der Hornets ist jedoch bereits beendet, Charlotte zählt nicht zu den 22 Teams, welche im Juli nach Disney World reisen, um die im Moment unterbrochene Saison zu beenden. Die Hornets standen zum Zeitpunkt der Unterbrechung mit einer Bilanz von 23-42 auf Platz zehn in der Eastern Conference.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung