Suche...
NBA

Basketball-Nationalspieler Isaac Bonga: "Hoffen darauf, dass auch Trump sich ändern kann"

Von SPOX
Isaac Bonga absolviert bei den Washington Wizards sein zweites Jahr in der NBA.

Basketball-Nationalspieler Isaac Bonga will mit den Washington Wizards ein klares Zeichen gegen Rassismus setzen. "Es ist wichtig, dass wir alle die Stimme erheben. Es braucht eine Lösung", sagte der 20 Jahre alte NBA-Profi dem Sportbuzzer.

"Wir planen als Team der Washington Wizards die geschlossene Teilnahme an einem Protestzug, um unsere Unterstützung für diesen Kampf zu zeigen", kündigte Bonga an. "Die Stadt D.C., wir Basketballer und die ganze Welt stehen in dieser Sache zusammen."

Das Verhalten von US-Präsident Donald Trump nach dem gewaltsamen Tod George Floyds kann Bonga überhaupt nicht nachvollziehen. "Es wird immer Menschen geben, die andere Meinungen haben. Das können wir nicht ändern. Aber wir müssen versuchen, sie davon zu überzeugen, dass sich etwas ändern muss", sagte der gebürtige Pfälzer.

"Wir alle hoffen darauf, dass auch Trump sich ändern kann. Alle Leute wissen, wie er mit der Situation umgeht, wie er sich äußert. Es ist schwer, einen richtig guten Leader zu haben", so Bonga.

Floyd war am 25. Mai bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis gestorben, nachdem ein weißer Polizist ihm minutenlang sein Knie in den Nacken gedrückt hatte. In zahlreichen US-Städten kam es seither zu Protesten und Demonstrationen, die oftmals mit Polizeigewalt zurückgedrängt wurden. Das Verhalten Trumps wurde in diesem Zuge bereits von zahlreichen Profisportlern kritisiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung